Priscilla

JMSN - Priscilla

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Megaschmachter

Alles muss er selbst machen. Und ganz. Als JMSN produziert Christian Berishaj R'n'B-Pop und schneidet dem Genre jede wohlgelaunte Leichtigkeit weg. Was bleibt: Schwere, Tragik, Balladen, Love & Pain. Das große Leiden eben – in perfekter Produktion.

Seit er 18 ist, produziert Christian Berishaj Alben, stets mehr oder weniger im Alleingang. Als Love Arcade und Christian TV setzte er dabei auf Tanzmusik und Sexytimes, sein neues Alter Ego JMSN dreht sich komplett um den Seelenkater danach. Die Leere, die Schwere, die vermisste Liebe, das einsame Hotelbett, die personenförmigen Löcher in uns, der einsame Saxofonist im Zimmer nebenan.

Berishajs verschachtelte Beats tragen butterweiche Synthies, Synthesebläser und Streicher wie Opfer zum Vulkan. Sacht legt er sein Melodieschmachten auf die polierte Produktion, gern referenzgeschmückt: Eine kleine Michael-Jackson-Melodie hier, ein "Mulholland Drive"-Sample dort, verhallte Dialoge dazu, ein Gastauftritt der Popgröße Cathy Dennis.

Zum Ende hin reißt sich "Priscilla" ab und an aus der Depression, wird ein wenig tanzlustiger – und sofort ein Stück schwächer. In dem Moment, in dem Berishaj dem Seelenschmerz JMSNs nicht mehr voll vertraut und noch schnell ein paar Popstandards abhakt, gerät die ganze Konstruktion ins Wackeln. Da kann der direkt hinterhergeschobene Megaschmachter "Let U Go" nur noch mit Mühe stabilisieren.

Bis dahin und rundherum jedoch ein großartiges, schweres, überzogenes Beatfest. Das Glied zwischen Frank Oceans "Nostalgia, Ultra" und dem "House of Balloons", von dem man nicht wusste, dass es fehlte, das man aber gern einfügt.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Frank Ocean - Blonde

Universal Music will exklusives Streaming beenden

Das Problem: Majors kontrollieren den Streamingmarkt
Gute Nachricht für Musikfans: das weltgrößte Musiklabel Universal Music will künftig keine Alben mehr exklusiv auf dem ein oder anderen Streamingdienst zulassen. Aber die Geschichte hat auch einen Haken.