Album

Brahms and his Contempoeraries Vol. III

Johannes Brahms - Brahms and his Contempoeraries Vol. III

Interpret: 
Johannes Moser, Cello; Paul Rivinius, Klavier
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Meister der Elegie

Zum Abschluß der Reihe Brahms an his Contemporaries (Vol. II ist ebenfalls im Tonspion zu finden) präsentiert der deutsche Cellist Johannes Moser elegisch-stille Musik für Cello und Klavier.

Die CD umfaßt die Cellosonate op. 52 von Giuseppe Martucci (1856-1909), sowie Acht Stücke für Cello und Piano op. 79 von Theodor Kirchner (1823-1903), beides Komponisten, die ausgesprochen intensiv von Brahms beeinflußt waren. Martucci begründete extra ein eigenes Orchester, um Brahms’ Symphonien in Italien uraufführen zu können. Der gebürtige Chemnitzer Theodor Kirchner lernte Brahms 1865 persönlich kennen und gehörte fortan zu seinem künstlerischen Umfeld.

Die Werke dieser beiden Komponisten umrahmen sechs Liedkompositionen von Johannes Brahms selbst, die für die vorliegende CD für Violoncello und Klavier arrangiert worden sind. Unser Hörbeispiel bildet das Lied Feldeinsamkeit op. 86/2, das beredt demonstriert, wie sehr Brahms, dessen Musik nicht selten sperrig, gewaltig und komplex ist, auch ein Meister der elegischen Miniatur und des Wiegenlieds war. Aus einer bewußt gewählten Programmatik heraus vereint übrigens die komplette CD Musik, die denselben Geist von Stille, von innerer Einkehr und süßer Melancholie atmet.

Der Cellist Johannes Moser wurde 1979 in eine Münchner Musikerfamilie geboren. Seine Mutter ist die berühmte Sopranistin Edith Wiens. Für seine Aufnahmen bei Hänssler Classics wurde er bereits zwei Mal mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet.

1 CD, ca. 73 Minuten

Alben

Brahms and his Contemporaries Vol. II

Johannes Brahms - Brahms and his Contemporaries Vol. II

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kammermusik von Johannes Brahms
In seiner Zeit war Johannes Brahms der einflußreichste Komponist auf dem Feld der Kammermusik. Das zeigen gerade die ihm hier gegenübergestellten Werke seiner Zeitgenossen Strauss und Herzogenberg, die beide von seiner Musik inspiriert wurden.
Classical Lounge: Piano

Johannes Brahms - Classical Lounge: Piano

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein DJ-Set aus klassischer Klaviermusik
Wenn die Stücke harmonisch und/oder atmosphärisch zusammenpassen, dann lassen sich aus klassischer Klaviermusik, dann läßt sich aus Beethoven, Mozart und Bach ein ebenso stimmiges DJ-Set mixen wie aus Barjazz oder Trip Hop.

Ähnliche Künstler