Die Begnadigung

John Grisham - Die Begnadigung

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Thriller aus dem innersten Kreis der US-Macht
Stunden vor Ende seiner Amtszeit begnadigt der US-Präsident einen der berüchtigsten Wirtschaftskriminellen des Landes - auf Druck der CIA. Dieser findet sich mit neuer Identität in Italien wieder, wo er scheinbar ein süßes Leben führen kann.

Natürlich ist daran einiges faul. Joel Backman hat skrupellos mit hochbrisanten Geheimnissen gedealt, ehe man ihn faßte. Wem hat er damals was verkauft? Um das herauszufinden, läßt die CIA seine neue Identität durchsickern, an die Russen, die Israelis, die Saudis usw. Dann legt man die Füße hoch und schaut, wer hinter ihm herkommt, denn der Ex-Broker ist zu bekannt, als daß man ihn selbst in die Zange nehmen könnte. Backman ist zwar äußerst schlau, aber der einst fette Lebemann scheint zunächst doch wenig geeignet, die sich entwickelnde Jagd zu überstehen...

Diese Hauptfigur ist ein sympathischer Krimineller, immer auf seinen Vorteil und sein Vergnügen bedacht, der die Zirkel der Washingtoner Polit-Schickeria rücksichtslos übers Ohr gehauen hat. Außerdem ist er fürwahr ein unkonventioneller Held für einen Thriller, sodaß man sich diebisch freuen könnte, sollte er am Ende doch davonkommen...

Nach gemächlichem Beginn und süffisanter Schilderung von Backmans "la dolce vita" dreht Grisham die Spannungsschraube immer weiter an und melkt seine raffinierte Ausgangsidee buchstäblich bis zur letzten Minute. Aber wie man sich aufgrund des Plots schon denken kann, bei aller Spannung verzichtet der Autor hier nicht auf zutiefst sarkastische Seitenhiebe gegen das amerikanische Macht-Establishment. Wieviel Spaß das macht und wie überraschend ätzend der Mainstram-Autor Grisham werden kann, läßt sich in unserer Hörprobe nachvollziehen.

John Grisham, geb. 1955, war zunächst Anwalt und Strafverteidiger. 1983 wurde er ins Parlament des Staates Mississippi gewählt. Aus Spaß begann er seinen ersten Roman "Die Jury", der 1988 mit einer Auflage von nur 5000 Stück erschien. Schon sein zweiter Thriller "Die Firma" machte ihn zu einem der weltweit erfolgreichsten Autoren. Viele seiner Hits sind bei Random House als Hörbuch erschienen, sämtlich gelesen von Charles Brauer.

Gekürzte, authorisierte Lesefassung
6 CDS,, ca. 450 Minuten

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen