Album

Parabolas

John Tejada - Parabolas

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Subtile Parabeln

Auf leisen Sohlen kommt John Tejada mit einem neuen Album angeschlichen. „Parabolas“ ist Understatement pur, in seiner Subtilität eins der ganz großen Technoalben des Jahres und bringt Kompakt mal wieder Punkte auf der Skala der Überraschungen.

John Tejada nimmt sich Zeit, in seinen Tracks Geschichten zu erzählen, die man nicht schon tausendmal gehört hat. Lange Sequenzen, subtile Polyrhythmen und Melodien, die sich wie kleine Schrauben in den Gehörgang bohren, bilden das Grundgerüst der „Parabolas“. Tejada zeigt mit jedem Track, dass Techno keineswegs in der Formelhaftigkeit versinken muss, und bedient sich dabei einem Sounddesign, das zu jedem Zeitpunkt nach John Tejada klingt. Und nichts anderem.

Tejada lässt die Bassdrum nie zu weit von der Leine, stetig und doch zurückgenommen pumpt sie durch die „Parabolas“. Im Vordergrund steht Tejadas Musikalität, sein Händchen für Techno, der Kopf, Herz und Beine gleichermaßen anspricht und zusammenbringt. Tejada arbeitet lieber mit winzigen Verschiebungen als alle Euphorie aus einem Break zu saugen und klingt dabei so hell und klar wie frühe Releases auf Warp, als noch nicht jeder Quadratzentimeter digitaler Produktionsmöglichkeiten durchleuchtet war.  

Download & Stream: 

Alben

Logic Memory Center

John Tejada - Logic Memory Center

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Subtiles Sounddesign mit Popappeal
Gäbe es einen Preis für die höchste Produktivität in der globalen Elektronikszene, John Tejada wäre nominiert. Von seinem kalifornischen Studio bedient er ganz unprätentiös verschiedene Genres ohne auf Cross-Over-Flashs abzuzielen.

Videos

Ähnliche Künstler