Album

Johnossi - Blood Jungle

Johnossi - Blood Jungle

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wege aus dem Dschungel

Das schwedische Rock-Duo Johnossi wagt auf seinem fünften Album "Blood Jungle" einige Neuheiten. Dies hat einen poppigeren Sound zur Folge, ihre raue Energie verlieren John und Ossi trotzdem nicht.

Es soll ja Leute geben, denen der Name Johnossi nichts sagt. Hören diese Leute dann allerdings die ersten Sekunden von "Man Must Dance" aus dem Jahr 2006, gehen die Hände blitzschnell in die Luft und ein lautes "Whooohooo" schallt durch den Raum. In den Indie-Discos dieses Landes ist "Man Must Dance" immer noch ein Garant für eine volle Tanzfläche.

Nun veröffentlichen die beiden Stockholmer Jungs John Engelbert und Oskar "Ossi" Blonde ihr fünftes Album "Blood Jungle" und das soll ihr großer internationaler Durchbruch werden. Dafür arbeiteten Johnossi erstmals mit den Produzenten Astma & Rocwell zusammen, die eigentlich auf urbane und poppige Klänge spezialisiert sind. Sie waren schon lange Johnossi-Fans und wollen dem Rock-Duo nun zu einem breiteren, experimentierfreudigen Sound verhelfen.

Johnossi - Air Is Free

Diesen neuen Einfluss von außen hört man bereits in den ersten Sekunden der Single "Air Is Free", denn erstmals findet man in einem Johnossi-Song einen pompösen Bläsersatz und einen weiblichen Chor. Tatsächlich kommt "Air Is Free" poppiger daher, als man es von Johnossi gewohnt ist, dennoch fehlen auch ihre raue Energie und das kongeniale Zusammenspiel von Johns Gitarre und Ossis Drums zu keinem Zeitpunkt.

Auch in Sachen Songwriting kannten Johnossi keine falsche Eitelkeit und holten sich erstmals Unterstützung von erfahrenen Schreibern wie Joakim Berg, Carl Falk, Rami Yakoub, Salem al Fakir & Vincent Pontare und Patrick Berger, welche unter anderem bereits für Lana del Rey, Avicii, Nicki Minaj, Ariana Grande, Ellie Goulding oder One Direction gearbeitet haben.

Dieser Mut spiegelt sich auch in den Texten wieder, welche nicht vor heißen Themen wie Gewalt, Rassismus, Chaos oder vor Kritik an einer fragwürdigen Politik zurückschrecken.

Johnossi - Tall Dark Man

Nachdem Johnossi bereits zur A-Liga des schwedischen Rock gehören, könnten sie nun mit "Blood Jungle" auch den Rest der Welt erobern, denn Johnossi klingen auf ihrem fünften Album internationaler und facettenreicher als je zuvor.

Den Titel wählte das Duo übrigens nach einem gemeinsamen Abenteuertrip in den Amazonas-Dschungel. Dort nahmen sie unter Anleitung von Schamanen regelmäßig einen psychedelisch wirkenden Pflanzensud ein, der sie den Fluss der Natur und die Verbindung aller Dinge wahrnehmen ließ.

Tracklist:

1. Blood
2. Air Is Free
3. Hands
4. Freeman
5. Weak Spots
6. On A Roll
7. Tall Dark Man
8. Hey Kiddo
9. War / Rain
10. Got Your Gun

Johnossi sind 2017 für ein paar Termine auch in Deutschland auf Tour:

01.03.17 // Leipzig, Werk 2
03.03.17 // München, Muffathalle
06.03.17 // Köln, Essigfabrik
07.03.17 // Münster, Skaters Palace
10.03.17 // Berlin, Columbiahalle
11.03.17 // Hamburg, Docks

"Blood Jungle" von Johnossi erscheint am 17. Februar 2017 via Universal Music.

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler