Subtitulo

Josh Rouse - Subtitulo

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Aus Nashville ab nach Spanien
Das besungene Städtchen in "Quiet Town" war Josh Rouses erste Station in seiner neuen Wahlheimat Spanien. An der Mittelmeerküste fand der Songwriter Zeit und Muse ein Album voller romantischer Songs aufzunehmen.

Costa Blanca, vermutlich. Zumeist von Touristen überlaufen, es sei denn, man kennt sich aus. Dann findet man sie, die einsamen Strände, die einsamen Orte, an denen man romantische Gefühle entwickeln und kreativ werden kann. Wie Josh Rouse. Zuvor verbrachte der Songwriter die meiste Zeit in Nashville, dort auch legte er den Grundstein zum späteren Erfolg und gründete dort sein vielbeachtetes Label "Bedroom Classics". Dann schwebte ihm ein Ortswechsel vor, New York sollte es sein, doch statt des Großstadt-Moloch verschlug es ihn dank der Liebe ins beschauliche Spanien - ein Ortswechsel, der den Stil auf "Subtitulo" endeutig prägt. Nun ist es nicht so, dass Rouse in irgendeiner Weise versucht, sich an die traditionellen spanischen Klänge heranzuwagen. Doch die Athmosphäre seiner Songs gleicht einem Sonnenuntergang in der Sierra de Bernia oder Aitana. Irgendwo da vermutet man, muss Rouse mit seiner Gitarre gesessen haben, auf den Ifach geschaut und die Grundideen zu einem Album gehabt haben, dass voller schöner Balladen steckt. Folkig, so wie man es von Rouse kannte - und manchmal auch tatsächlich im Stile eines Badly Drawn Boys. "Bei diesem Album geht es mehr um eine Gitarre mit Nylonsaiten und meine Stimme", beschreibt Rouse die minimale Instrumentierung des Albums. Standen ihm auf früheren Alben ganze Heerscharen von Musikerkollegen aus Nashville zur Seite, gab er sich bei den Aufnahmen zu "Subtitulo" im Süden Spaniens eher bescheiden. Und das hat dem Album ganz und gar nicht geschadet. "Quiet Town" ist ein Song für ruhige Orte, ruhige Stunden und die Einsamkeit. Einen Sonnenuntergang über den Bergen, eine Siesta in Olivenhainen, draussen grillen beim Grillenzirpen, eine Fahrt durch Serpentinen mit einer lieben Liebe. Ach, wann wird`s denn endlich Sommer? (os)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

25 Jahre, 12 Monate, 60 Downloads

25 Jahre, 12 Monate, 60 Downloads

Rykodisc feiert sein 25-jähriges Bestehen
Rykodisc, das Label, welches für sich in Anspruch nimmt, 1983 die ersten gewesen zu sein, die ausschließlich CDs veröffentlichten, feiert sein 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund verschenkt das inzwischen zu Warner gehörende Label 2008 jeden Monat fünf MP3s aus seinem riesigen Backkatalog.
Ausspioniert: Badly Drawn Boy

Ausspioniert: Badly Drawn Boy

Fünfmal nachgefragt bei dem Songwriter mit der Gitarre und der Mütze
Tonspion-Redakteur Jan Schimmang stellt diesmal fünf Fragen an Damon Gough, besser bekannt als Badly Drawn Boy.
Tonspion beim Festival Internacional de Benicassim pt. I

Tonspion beim Festival Internacional de Benicassim pt. I

Auslandsrecherche meets Betriebsausflug. Südeuropäische Sommerhitze trifft internationales Glitzerlineup. Für alle Freunde des Tonspion, die nach unserer sanft drückenden Promotion und unserer schicken Compilation immer noch keine Lust aufs feinste Festival der Welt hatten, hier der erste Teil unseres FIB-Berichtes.

Empfehlungen