Album

The Soul Sessions

Joss Stone - The Soul Sessions

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Soulballade vom neuen Superstar

"The Chokin Kind" - ein alter Soulhit von Joe Simon aus den frühen Siebzigern, als Soul noch Soul war und Musik noch halbwegs ehrlich. Aber keine Zeitgenossin wagt sich an die Neuinterpretation - sondern eine 16jährige. Aber was für eine!

Okay, es gibt Kritiker, die sagen: In jedem Gospelchor gibt es kräftigere und bessere Soulröhren als die der blutjungen Engländerin Joss Stone. Gut, akzeptiert, stimmt sicher. Aber Joss Stone hat für ihr Alter eine ebenso sichere, gewaltige Stimme und dazu auch einen gewissen Charme. Sie blitzt und funkelt einfach ein bisschen schöner als so manche andere Sängerin. Auf ihren "Soul-Sessions" hat die Britin schöne, fast vergessene Songperlen ausgegraben, mit denen man nicht viel falsch machen kann, wie eben jene vergessen geglaubten Klassiker "The Chokin Kind", eine dieser wunderbaren Balladen, die in der Hochzeit des Souls geschrieben wurden. Auch Joss Stone hat eine Talentshow als Sprungbrett benutzt. Die BBC-Show "Star for a night" feierte vor vier Jahren ein triumphales Duett der Stone mit Donnah Summer. Seither wurde Stone behutsam aufgebaut, auch ihr Erfolg in ihrer Heimat und den Staaten hat sich eher klammheimlich eingestellt, die alte Mund-Zu-Mund-Propaganda spielte eine große Rolle. Wenn man weiterhin behutsam mit dem Teenager umgeht, kann Joss Stone einmal ganz gross werden. Das Talent ist allemal da. Musikalisch will sie sich verändern, sagte sie. Ihre eigenen Songs schreiben. Man darf gespannt sein, wie es dann mit ihr weitergeht. Eine schöne Präsentation ihrer Songs gab Joss Stone vor kurzem in einem Webcast des Radiosenders KCRW. (Siehe Link). Empfehlenswert. (os)

Alben

Soul Sessions

Joss Stone - Soul Sessions

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Britische Soulsensation
Sie klingt wie eine gestandene, etwas fülligere Grossmutter aus dem Süden der USA, aber mit der Illusion kann man ganz schön auf die Nase fallen: Joss Stone ist gerademal 16 Jahre alt. Kaum zu glauben bei dieser Soulröhre.

News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Amy Winehouse, Joss Stone, The Smiths als Comic, Björk und Erykah Badu
Die Frauenedition der Popschau – Wohin man diese Woche im Feuilleton blickte, sie gehörte den Popmusikerinnen. Dabei wurde Amy Winehouse gedacht, Erykah Badu in Berlin gesehen, Björks neues App-Album gewürdigt und Joss Stone gehört. Und die wöchentliche Morrissey-News kommt diesmal (fast) ohne den streitbaren Vegetarier aus.  
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Michael Jackson, Mick Jagger, Scooter, der c/o pop und "Onkelz" im Theater
Die Popkultur steckt voller Widersprüche - ein Blick ins Feuilleton der letzten Woche genügt, um sich die Gültigkeit dieses Satzes vor Augen zu führen. Da wirden unter anderem das „Stadium Techno Inferno“ von Scooter besprochen, über Mick Jaggers neue Band sinniert oder ein Theaterstück über die Böhsen Onkelz diskutiert.
Polizei vereitelt Anschlag auf Joss Stone

Polizei vereitelt Anschlag auf Joss Stone

Britische Sängerin ist wohlauf und meldet sich bei Facebook
Offenbar hat die englische Polizei einen Anschlag auf Joss Stone verhindert. Zwei Männer wurden vor ihrem Haus gefasst, die mit Waffen, einem Leichensack sowie detaillierten Karten über die Lage des Anwesens ausgerüstet waren.
Wenn der Morgen "eclectic" wird: KCRW und sein Musikarchiv

Wenn der Morgen "eclectic" wird: KCRW und sein Musikarchiv

Wenn der Morgen „Eclectic“ wird, dann hat man sich wahrscheinlich beim kalifornischen Kultradiosender KCRW eingeloggt, geniesst das ausgezeichnete Musikprogramm oder wühlt im umfangreichen Archiv der Radiostation. Und das kann Wochen dauern...

Ähnliche Künstler