Reworks & Continuations

Jullander - Reworks & Continuations

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Beats vs. Text - es ist genug für alle da
Das Hamburger Postrock-Präelektronik-Projekt Jullander glänzt – bekanntermaßen - mit ausgefeilten Instrumentalarrangements und geistreichen Erzählungen. Eigentlich. Lyrik kann auch grooven, dachten sich die für gute Ideen stets offenen Herren.

Daher hat das Quartett kurzerhand ihre Lieblingsbeatjongleure ermutigt, sich einer Remixe-EP ihres 2003er Albums „Interiors“ anzunehmen, darunter Lawrence und Thomas Leboeg. Diese EP wird nun veröffentlicht und enthält fünf großartige, weil völlig andersartige Neuinterpretationen. Jörg Theurer (Ponika) schickt das im Original eher geruhsame Stück "Après Danse" auf die Tanzfläche und beweist damit allen Besserwissern, dass auch Hamburger Textverliebtheit gut in einen Clubkontext passt. Mit gestandener Bassdrumenergie und Rhythmusgewalt, wie sie eben doch (nur) bei clubbigen Takten entsteht, ordnen sich Textpassagen in ein perfektes Geflecht aus Elektro-Voice, schnarrenden Hi-Hats und geraden 4/4n. „Wir bewegen uns nicht, verhalten uns ruhig....und sind glücklich, als die Musik einsetzt.“ Genau. Das passt, sitzt, wackelt und hat Luft. So akkurat die Sprache von Jullander Situationen beschreibt, so exakt steuert Jörg Theurer mit seinem Re-Arrangement auf eine Text-Takt-Symbiose zu. Trockene Beats und kleine Melodieelemente alleine würden lange nicht die Stimmung erzeugen, welche erst durch die sehr pointierte Platzierung und Wiederholung des gesprochenen Gesangs aufkommen kann. Das Cluboutfit steht dem Original beachtlich gut und macht erheblich Laune auf Tanzflächenkontakt. (jk)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler