Tree of Mystery

Kabanjak - Tree of Mystery

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Downbeat vom Rhein

Wie man dope Beats baut und dicke Blunts raucht, weiß man auch im beschaulichen Moers. Von dort aus hat es Ingo Möll alias Kabanjak mit seinem Solodebüt auf das Label der Thievery Corporation geschafft.

Downbeat steht vor dem Problem, wie hält man die Balance zwischen Smoothness und musikalischem Gehalt? Schnell kippt ein Album ins Seichte und taugt dann eigentlich nur noch als musikalische Tapete für Kunst aus Marihuana-Pflanzen. Tücken des Geschäfts, die Kabanjak alias Ingo Möll locker umschifft.

Die Grundlagen dafür hat er mit Releases auf Switchstance Recordings und dem großartigen Debüt des Hip Hop-Projekts Ancient Astronauts gelegt. Letzteres hat es in Washington DC in die Dauerrotation der Thievery Corporation geschafft, und folglich erscheint „Tree Of Mystery“ auf dem Thievery-Label ESL.

Kabanjak dürfte trotzdem bequeme Kleidung den manchmal etwas steif wirkenden Anzügen seiner Labelchefs vorziehen. Die Erdung seiner Tracks sorgt dafür, dass sein „Tree Of Mystery“ nicht umkippt. Sorgsam eingestreute Vocals, organisches Drumming und federnde Beats halten Kabanjaks „Tree Of Mystery“ am Wachsen und sorgen dafür, dass er sich im gleichen Hain mit Boojoo Bazou und Nightmares on Wax pudelwohl fühlt.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Warp Records wird zwanzig

Warp Records wird zwanzig

Label sucht die besten Tracks aus zwei Jahrzehnten
Eines der einflussreichsten Electronica-Labels feiert Geburtstag. Warp Records, 1989 in Sheffield gegründet, wird 20 Jahre alt und feiert den runden Geburtstag mit einer Doppel-CD. Neben den Betreibern des Labels haben auch Warp-Fans Gelegenheit dafür zehn Tracks auszusuchen.
Ausspioniert: Boozoo Bajou im Video-Interview

Ausspioniert: Boozoo Bajou im Video-Interview

Florian Seyberth und Peter Heider im Gespräch
Am 20. Februar wird "Grains" erscheinen, das neue Album von Boozoo Bajou. Tonspion-Redakteur Jan Schimmang hat das Duo vorab getroffen.

Empfehlungen