I Wake Up Screaming

Kid Creole & The Coconuts - I Wake Up Screaming

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Kid Creole, eine der schillerndsten Figuren des Mutant Disco der 70er Jahre meldet sich nach mehr als zehn Jahren Pause mit einem neuen Album zurück. „I Wake Up Screaming“ ist dabei so dick aufgetragen wie eine Broadway-Show und so düster wie ein Film noir.

Mit einem Lächeln im Gesicht sind selbst die schlimmsten Nachrichten nur halb so schwer zu ertragen. Dieses Motto hat August Darnell alias Kid Creole schon früh verinnerlicht. Mit Watte weichen Karibikbeats, die selbst auf dem Traumschiff für Begeisterung sorgen würden, verpackt er Zoten, beißende Ironie und sonstige Frechheiten.

Subversion durch Affirmation ist das Schwert mit dem Kid Creole seit fast fünf Jahrzehnten seinen Platz in der Popgeschichte behauptet. Dabei ist der inzwischen in Schweden und London lebende August Darnell stets ein Spieler gewesen, und die Musik seiner Band Kid Creole & The Coconuts lediglich das Material für eine ebenso imposante wie ausufernde Liveshow, die sämtliche Klischees durch den Kakao zieht. Mit dünnem Menjou-Bärtchen und im adrett sitzenden Anzug steht Darnell dann da, stets umgeben von drei blonden, wenig zimperlich Coconuts genannten Sängerinnen, und singt köstliche Schweinereien wie im Titelsong seines neuen Albums.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler