Aktuelles Album

Cannibals with Cutlery

To Kill A King - Cannibals with Cutlery

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
So klingt's im Lehrerzimmer

Wer heutzutage in England sein Leben mit seiner Kunst bestreiten möchte, der hat es extrem schwer“, weiß Ralph Pelleymounter, Frontmann und Songwriter der Londoner Band To Kill A King. „Ich arbeite deswegen hauptberuflich als Grundschullehrer. Das ist perfekt, so habe ich wenigstens die Nachmittage Zeit für die Musik. Zwischenzeitlich hat sogar die gesamte Band als Lehrer gearbeitet.“

Eine Band aus gleich fünf Lehrern? Nicht davonlaufen, die Musik des Quintetts ist alles andere als lehrerhaft! Intelligent, ja, lehrerhaft, nein. Es ist ein raffinierter, wohltemperierter Kammerpop von der Sorte, die auf der Insel auch von Bands wie The Leisure Society, Fanfarlo oder Dry The River vertreten wird. Lieder also, die auf filigranem Folk aufbauen, aber auch gerne mal mit Streichern, Bläsern und E-Gitarren aufbrausen können und dann eine mitreißende Dynamik entwickeln.

Noch etwas ist diese Musik: Literarisch. Nun gut, von einer Band, die sich nach einem Zitat aus Shakespeares Hamlet (Ralph: „Es schien einfach so gut zu passen“) benannt hat, kann man das vielleicht erwarten. Es ist jedenfalls auffällig, wie elegant und bildhaft Pelleymounter auf dem Debüt „Cannibals With Cutlery“ textet. Typisches Beispiel gefällig? Eine Zeile wie „the wolves will keep you warm if you convince yourself you’re one“ (aus „Wolves“) ruft im Hörer zahlreiche Assoziationen hervor. „Das soll sie auch, danke“, freut sich Ralph. „Im Speziellen schrieb ich das nach meinen ersten Erfahrungen mit der Musikindustrie in London.

Viele Leute wollen was von dir, aber du kennst ihre Absichten nicht. Erst, wenn du entscheidest, selbst ihr Spiel mitzuspielen, fühlst du dich wohler.“ Offenbar hat Ralph gut mitgespielt. Das Debüt seiner Band avancierte auf der Insel vom Geheimtipp zum Dauerbrenner. Im November werden To Kill A King im Vorprogramm von Bastille auch deutschen Fans zeigen, dass aus dem Lehrerzimmer durchaus brillante Musik kommen kann.

Henning Furbach

Tourdaten:

12.11.2013 Herford, X
18.11.2013 Hamburg, Docks
22.11.2013 München, Zenith

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler