Jugend mutiert

KMPFSPRT - Jugend mutiert

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Prekäre Euphorie

„Punk's not Dead“ und Kampfsport wird in Zukunft KMPFSPRT geschrieben. Songs wie Handkantenschläge, Refrains, die runter gehen, wie das erste Bier nach Feierabend, angetrieben von der Power all derer, die nie erwachsen werden wollen - all das ist „Jugend mutiert“!

Bandnamen ohne Vokale sind peinlicher Hipster-Kram. Versucht man Kampfsport aber mit ordentlich dickem Hals zwischen den Zähne hervor zu pressen, kann sich das durchaus wie KMPFSPRT anhören. In der Vergangenheit waren drei der vier Mitglieder in den Hardcore-Bands Fire In The Attic und Days In Grief aktiv. Aus dieser Zeit haben sich KMPFSPRT die Menge Power bewahrt und keine Scheu davor, Refrains zu schreiben, die griffige und eingängig Euphorie ausstrahlen.

KMPFSPRT - Musikdienstverweigerer

„Jugend mutiert“ feiert den Hedonismus und die Weigerung der Anfang 30-jährigen, erwachsen zu werden. Stattdessen macht man irgendwas mit Medien und hangelt sich von prekärem Praktikum zu prekärem Praktikum. Genial auf den Punkt gebracht in „Atheist“: 
„Und so wie jedes Mal ist das Wort zum Sonntag 'Schade!', war das Wort zum Freitag 'Bier', und das Wort zum Samstag 'Kater'". 

Alles, was Punk so zäh macht - der erhobene Zeigefinger, die gewollte Antihaltung, der Nihilismus - fehlt auf „Jugend mutiert“. Lieber machen KMPFSPRT eine neue Flasche auf und bedauern „All My Friends are Dads“ oder bringen mit „Musikdienstverweigerer“ ein dringend notwendiges Vollgas-Update zu „Ich möchte nicht, dass ihr meine Lieder singt“. Mit Tocotronic paraphrasierend auf den Punkt gebracht: „Es ist einfach Punkrock!“ "Jugend mutiert" erscheint am 31.01.2014.

Tourdaten: 

20.02.2014 Neunkirchen, Stummsche Reithalle
21.02.2014 Bochum, Riff
22.02.2014 Hannover, Bei Chez Heinz
23.02.2014 Hamburg, Headcrash
25.02.2014 Karlsruhe, Jubez
26.02.2014 München, Backstage
27.02.2014 Wiesbaden, Schlachthof
28.02.2014 Köln, MTC

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Ticketverlosung für das Greenville Festival in Berlin vom 27.-29. Juli 2012

Ticketverlosung für das Greenville Festival in Berlin vom 27.-29. Juli 2012

Neues Festival mit Iggy & The Stooges, Flaming Lips, Kettcar, Cro, The Roots, Deichkind u.v.a
Nachdem sich das Berlin Festival und das Melt! Festival bei den Berlinern als feste Termine im sommerlichen Festivalkalender etabliert haben, kommt nun das Greenville Festival als drittes Großevent dazu. Und die Veranstalter lassen es zum Start mit einem Hammer-Lineup gleich richtig krachen! Wir verlosen Tickets.
Hingeschaut: Turbostaat - "Harm Rochel"

Hingeschaut: Turbostaat - "Harm Rochel"

Im Vorfeld schon heiß diskutiert: Die Flensburger und ihr Majordebüt
Wie prophezeit, zieht diese Band nun große Kreise: Turbostaat kommen aus dem kühlen Norden und sind seit vielen Jahren kühne Deutschpunker mit festen DIY-Wurzeln. Dass sie sich nun Einiges anhören müssen, weil sie zum Major rübergeschippert sind, ist klar – aber letztlich auch ganz schön irrelevant.

Empfehlungen