Lieder vom Rio D'Oro

Komplizen der Spielregeln - Lieder vom Rio D'Oro

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Mit „Lieder vom Rio D’Oro“ veröffentlichen die Komplizen der Spielregeln wieder anspruchsvolle Konzeptkunst.

Aus den starken Gitarrenriffs des neuen Komplizen der Spielregeln-Albums hätte man ein radiotaugliches Indie-Rock-Werk machen können. Denn starke Gitarrenriffs gibt es viele auf „Lieder vom Rio D’Oro“. Nur geht es der Kölner Band nach wie vor nicht ums Airplay, sondern um das, was ihre Genre-Kollegen oft vermissen lassen: um Kunst.

Mit knatschigem Postpunk und 90er-Noisepop treiben sie ihren Liedern jede Mainstreamfreundlichkeit wieder aus. Nicht zu vergessen: Frontmann Tobias Ortmanns’ Gesang, Geschrei und Gekreische. Seine zornigen bis zynischen, mitleidigen bis selbstmitleidigen Geschichten über Alltagszwänge und gesellschaftliche Wahnzustände keift er mit aller Kraft heraus und parodiert dabei nicht selten die Zustände. So wie in „Aufmerksamkeit“, einer offensichtlich bitteren Abrechnung mit unserer Darstellungs- und Mitteilungssucht im Internet: „Aufmerksamkeit, hier jetzt – ihr jetzt, Aufmerksamkeit, her damit! Ich will Aufmerksamkeit, ich trigger, du triggerst, Trigger den Moment mal, Moment mal!“ Auch in den neuen Liedern der Komplizen erkennt man sich häufiger wieder, als man möchte. Sie liefern Erkenntnisse, erschrecken und reißen doch auch immer mit.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Das neue Video der Hamburger Band hier ansehen
Tocotronic veröffentlichen am 1. Mai 2015 ihr neues "Rotes Album". Den "Prolog" zum Album gibt's hier als Video.
Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Album jetzt im Stream hören
Am 25.01.2013 veröffentlichen Tocotronic ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album „Wie wir leben wollen“. Schon jetzt gehen die Meinung darüber weit auseinander. Kitsch auf Kalenderspruchniveau oder doch der ganz große Wurf? Mit dem Prelistening zum Album könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tanz der Vampire
2013 ist für Tocotronic ein spezielles Jahr: Dirk von Lowtzow, Arne Zank, Jan Müller und Rick McPhail feiern ihr zwanzigjähriges Bestehen und veröffentlichen ihr zehntes Studioalbum „Wie wir leben wollen“. „Pfad der Dämmerung“, die erste Single daraus, sorgte Ende 2012 für Fragezeichen: Unheiliger Kitsch oder eine Tocotronic-Hymne mit langer Lebensdauer? Heute feiert das Video dazu seine Premiere.
Creepy Radiohead-Mash-Up

Creepy Radiohead-Mash-Up

Shining meets Radiohead meets DJ Koze
Eigentlich hat man das Mash-Up-Prinzip ja schon mehrmals für tot erklärt. Und dann kommt eins um die Ecke, das so zwingend ist, dass man doch an eine Zukunft der Verwursterei nicht zueinander passender Songs glauben möchte. So wie Okarolas DJ Koze-Radiohead-Mashup.