Konk

The Kooks - Konk

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Cool as fuck

Neulich auf einer Party. Der eine: "Von diesem ganzen jungen UK-Indie-Gedöhns kannste echt nichts gebrauchen." Der andere: "Hey, die Kooks gehen okay." Der erste wieder: "Ja stimmt, die hatte ich vergessen." Selbst Skeptiker wollen dem schwierigen zweiten Album also das wohl verdiente Lob nicht vorenthalten.

Das omnipräsente Organ von Luke Pritchard - der beim Debüt seine Interviewpartner noch klischeemäßig mit einer halbleeren Whiskey-Flasche empfing - mag zwar noch wie im Stimmbruch klingen, aber was das Songwriting betrifft, erstaunt die gleichermaßen souveräne wie lässige Abgeklärtheit. Wirkt alles leichtfüssig wie obligatorische Sixties-Referenzen mit dem ein oder anderen zeitgemäßen Produktions-Move umschifft werden. Wie mit Rockmotiv und Melo(die)dramatik geflirtet wird, auch wenn der hier verlinkte Track eher als so dahin gespielt zu verstehen ist, als Zugabe quasi.

Textlich wunderbar in der (Post)-Pubertät. Sich von einem Twen die Welt erklären lassen, mit all der ganzen Liebe und noch mehr Herzschmerz - ja, das hat Charme irgendwie. So unbeschwert einerseits. So abgefuckt andererseits. Erinnert an Doherty in seinen zurechnungsfähigen und guten Momenten. Und immer mit eingänigem Riff wie beim Opener: "I know you wanna make love to me". Puh, langsam. Aber Album rauf und runter geht erstmal auf jeden Fall okay.

Jan Schimmang / tonspion.de

Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Berlin Live: Bloc Party in concert

Berlin Live: Bloc Party in concert

Die Show von Bloc Party ab 23. April 2016 hier sehen
Mit der Reihe "Berlin Live" zeichnet Arte in schöner Regelmäßigkeit exklusive Live-Shows bekannter und noch nicht so bekannter Bands und Künstler auf. Ab 23. April gibt's die Show von Bloc Party im Berliner Schwuz zu sehen. 
Mando Diao: Neues Album "Aelita" erscheint im Mai 2014

Mando Diao: Neues Album "Aelita" erscheint im Mai 2014

Russische Synthesizer und Jan Hammer läuten ein neues Mando Diao-Kapitel ein
Mando Diao melden sich mit dem Nachfolger ihres auf schwedisch gesungenen Albums „Infruset“ zurück. „Aelita“ heißt das neue Album, es erscheint am 02.05.2014. Mit „Black Saturday“ kann man einen Song daraus bereits im Stream hören.
Bloc Party: Premiere des Videos zu „Ratchet“

Bloc Party: Premiere des Videos zu „Ratchet“

Neue EP erscheint im August
Gute und schlechte Nachrichten aus dem Hause Bloc Party. Die Gute : Am 12.08.2013 veröffentlichen die vier Briten die neue EP „Nextwave Sessions“. Die Schlechte: Danach trennt sich die Band auf unbestimmte Zeit.
Musik im TV

Musik im TV

Die besten Musiksendungen der Woche vom 13.7.-19.7.2012
Ja, es gibt sie noch: Musiksendungen im Fernsehen jenseits von MTV, Viva und Kika. Ab sofort präsentieren wir jede Woche eine Auswahl des musikalischen Fernsehprogramms für Erwachsene.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen