Aktuelles Album

Koop Islands

Koop - Koop Islands

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Compost feiert den 250. Release

Compost Records feiert seine 250. Veröffentlichung. Und das in einer Zeit, in der den klassischen, physischen Tonträgern immer mehr die Puste auszugehen scheint. Qualität hält durch - und das könnte als Compost-Rezept gelten.

Denn zweifelsohne gehört das Münchner Label um Michael Reinboth zu den produktivsten und interessantesten Institutionen für urbane elektronische Musik. Kaum ein Label hat bei solch einem hohen Output die Qualität und Vielseitigkeit halten können. Und das immerhin schon 13 Jahre. Auf der Jubiläums-Compilation „Freshly Composted Vol. 2“ schaut sowohl zurück als auch nach vorn. Die prägnantesten Vinyl-Tracks wie der Carl Craig-Remix von Beanfields „Tides“ sind ebenso vertreten wie einige Stücke von demnächst erscheinenden Platten - Ben Mono und die Schweden Koop dürften mit ihren neuen Alben zu den Höhepunkten des aktuellen Compost-Jahres werden. Einen Track der Compilation findet man leider nicht auf der Label-Website, dafür aber mehrere Tracks von älteren Releases, darunter Koop, Karma und fünf exklusive Remixe von Jean-Paul Bondys Stück „Cold Reformer“. Auf weitere 250. Platten! (jw)

Alben

Ähnliche Künstler