Album

Kyte

Kyte - Kyte

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Herzlich herbstlich

Ein Album, das eher untypisch für ein britisches Hypethema klingt, aber dennoch von den einschlägigen Insel-Gazetten ins Herz geschlossen wurde. Hier überzeugt eine junge Band aus UK mal mit einem Debüt voll herbstlicher Schönheiten.

Großbritannien feiert Kyte bereits überschwänglich. Dabei ist das Debüt dieser Band herzlich wenig für den Tanzflur oder das Rockstadion geeignet. Ganz im Gegenteil: Die Musik dieser Band aus Leicestershire beweist keinerlei Angst vor Raum und Hall, keine Angst vor Moll und Dunkelheit. Womöglich deshalb, weil in diesen atmosphärischen Songs immer etwas Erhellendes strahlt und scheint: die rettende Hoffnung, wärmende Sonne und innere Schönheit.

Episch, verhallt und gerne auch mal wortlos ziehen die fünf Jungspunde (Banddurchschnittsalter: 21 Jahre) durch ihre Klangwelten, die Parallelen zu Sigur Ros, Album Leaf und Postal Service aufblitzen lassen. Aber diese Referenzen sind als Einordnungsverweise und keineswegs als Plagiatsanspielungen zu verstehen, denn Kyte kochen ganz eigenständig und mit viel Herzenswärme an ihrem Herbst-Süppchen. Das Quintett stellt sich und seinen selbstbetitelten Erstling passenderweise Anfang September in Deutschland vor. Ein Album- und gleichsam Ausgehtipp für alle, die sich so langsam aber sicher auf den gefühlten Herbst eingrooven möchten. Verspielt, verträumt und verdammt schön.

Björn Bauermeister / Tonspion.de

Alben

Ähnliche Künstler