Album

Mr. M

Lambchop - Mr. M

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wrestling, Baseball und der Tod

Ist es Country oder Americana?  Lambchop  spielen in ihrer eigenen Liga und zeigen mit „Mr. M“, dass sie trotz einer langen Geschichte weder zahnlos noch larmoyant geworden sind. Im Gegenteil, so gut wie auf „Mr. M“ waren Kurt Wagner und Co. lange nicht mehr.

Man stelle sich vor, Element Of Crime hätten ihr neues Album „Pico“benannt, nach dem Maskottchen von Werder Bremen, und anschließend ein Video herausgebracht, in dem sie zwei Ringer des KSV Schifferstadt porträtierten. „WTF?“ würden die meisten dazu sagen, aber Lambchop haben etwas dazu vergleichbares gemacht: Ihr neues und ganz wunderbares Album dem Maskottchen des Baseballteams der New York Mets gewidmet und zu „Gone Tomorrow“ ein episches Video über zwei regional berühmte Wrestler gedreht.

Wundersame Welt des Pop, vor allem wenn man Baseball und Wrestling mit dem zurückhaltenden Neo-Country von Lambchop in Einklang bringen will. Wie gut, dass „Mr. M“ auch für Nicht-Sportbegeisterte funktioniert, ja auch komplett ohne diese Verweise auskommen kann. Denn Kurt Wagner und seine Mitstreiter haben für „Mr. M“ ihren Weg der kompletten Reduktion verlassen. Nach den sperrigen Vorgängern gibt es wieder Melodien, die hängen bleiben und nicht einfach nur verpuffen. Dazu singt Kurt Wagner mit seiner Märchenonkelstimme wunderbar einfache Geschichten, die - selbst wenn dabei der Tod von Vic Chesnutt betrauert wird - von einem rührenden Trotz getragen werden, der „Mr. M“ weit über so profane Dinge wie Wrestling und Baseball hebt.

 

Tourdaten:

24.2.2012 Berlin, Babylon
25.2.2012 Dresden, Beatpol
26.2.2012 Leipzig, Werk II
27.2.2012 Wien, Konzerthaus
28.2.2012 Linz, Posthof
29.2.2012 Köln, Kulturkirche
10.3.2012 Frankfurt, Union-Halle
11.3.2012 Fribourg, FRI-SON
13.3.2012 Zürich, Kaufleuten
14.3.2012 Dornbirn, Spielboden
15.3.2012 Innsbruck, Treibhaus
16.3.2012 München, Kammerspiele
17.3.2012 Düsseldorf, Zakk
27.3.2012 Hamburg, Fabrik
28.3.2012 Karlsruhe, Tollhaus

Download & Stream: 

Alben

Oh (Ohio)

Lambchop - Oh (Ohio)

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kurz vorgestellt
Während Lampchop in ihren Anfangstagen noch eine musikalische Kommune waren, die den Country wieder cool machten, wird die Band mehr und mehr zum Soloprojekt von Sänger Kurt Wagner. Entsprechend dominieren heute milde Altersweisheit und gediegene Klänge.
Damaged

Lambchop - Damaged

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ohrhärchenkitzeln
Schlicht “Damaged“ heißt das neue Album von Lambchop, das im August erscheint. Einmal mehr schreibt die Band Americana-Songs aus tausend Gefühlsschichten. Auch "Crackers" ist so einer.
Travelogue Soundfiles discovered by Mr. Laboso

Lambchop - Travelogue Soundfiles discovered by Mr. Laboso

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Musikalisches Reisetagebuch
Mr. Laboso hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Musik zu beglücken. Dafür hat er sich auf die Reise gemacht, um Musik zu entdecken, die genre- und generationenübergreifend Vergnügen bereitet. Diese versammelt er nun auf einer Compilation-Serie.
Awc`mon

Lambchop - Awc`mon

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Behutsamkeit aus Nashville trifft Berliner dicke Hose
Lambchop sind entspannt. Prächtig unverkrampft klingt ihre Albenkombination "Awc`mon/ Noyouc`mon" als Nachfolger des Überwerks "Is A Woman". Die Band um Kurt Wagner macht einfach, spielt einfach, lässt sich einfach remixen.
Aw C`mon/No You C`mon

Lambchop - Aw C`mon/No You C`mon

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Freundlicher Doppelpack aus Nashville
"Aw C`mon" - "No You C`mon"! Selten haben zwei Alben schöner um die Aufmerksamkeit der Zuhörer gestritten. Dabei stammen sie doch von ein und derselben Band und werden am gleichen Tag veröffentlicht...! Wir haben beiden unsere Aufmerksamkeit geschenkt

News

FIBX 03 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

FIBX 03 : Tonspion beim 10. Festival Internacional de Benicassim

Herrlicher Himmel, herrliche Leute, herrliche Tage zwischen Freiluftdusche und jetzt schon legendären Konzerten hat der Tonspion in diesem Jahr in Benicassim gesehen, getroffen und verbracht. Wie auch schon beim letzten Mal etwas verspätet, aber auch umso ausgeruhter: Der dritte Bericht von der Mittelmeerküste.

Videos

Ähnliche Künstler