Album

The Night Will Last Forever

Lawrence - The Night Will Last Forever

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Elektronika erkennt die Freude am Tanzen

Nicht nur Martin L. Gore von Depeche Mode ist ein großer Freund der melancholisch verwobenen Lawrence-Tracks. Sein letztes Album dürfte wahrscheinlich jeden berührt haben, der etwas mit weniger funktionalem House anfangen kann.

Peter Kersten ist Lawrence und auch Sten. Während der Hamburger mit seinem letzteren Alias Minimal Techno von seiner schönsten Seite zeigt, betont Lawrence eine Mischung aus House und Elektronika, die sich leicht düster von allem Unbehagen der hektischen Welt abzuwenden scheint. Sein letztes Album „The Absence Of Blight“ war eine vielerorts hoch gelobte Offenbarung von organischer House-Musik. Lawrence schichtet voluminöse Bässe und schwebende Harmoniebögen über ein durchaus straightes und geradliniges Beat-Gerüst. Manchen mag dies stimmig erscheinen, doch genau jene teilweise kindlich anmutenden Melodien fangen den schroffen 4/4-Takt sanft auf. Sein neues Album „The Night Will Last Forever“ schielt noch verstärkter auf den Dancefloor und ist gleichzeitig vielmehr auch ein Elektronika-Album geworden. Veröffentlicht hat es Peter Kersten auf seinem Label Dial Records zusammen mit Ladomat/Mute. Bleibt die Frage, wohin man soll mit soviel Euphorie hin soll? (jw)

Alben

Lawrence

Lawrence - Lawrence

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
futuristische Sound-Architektur
Mit seinem Debüt-Album hat der Hamburger Klangkünstler Lawrence ein beeindruckendes Werk geschaffen. Denn mit seinen Tracks entwirft er futuristisch-unterkühlte Räume, die man betreten und in denen man sich umschauen kann.

Ähnliche Künstler