This Is Happening

LCD Soundsystem - This Is Happening

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Zum dritten Mal wirft James Murphy die Maschine seines LCD Soundsystem an, zum dritten Mal entsteht dabei ein Album, das über die üblichen drei Monate Aufregung strahlt. Sollte es wirklich das letzte LCD Soundsystem-Album sein, ist „This Is Happening“ ein glänzender Abschied.

LCD Soundsystem sind eine Ausnahmeerscheinung der letzten fünf Jahre. Ja, so lange bzw. kurz ist es her, dass James Murphy das erste Album seines Dancepunk-Outfits LCD Soundsystem veröffentlicht hat. Mit den Nachfolgern „Sound Of Silver“ und jetzt „This Is Happening“ hat er den Sound des Debüts kontinuierlich entwickelt, verfeinert und ausdifferenziert. Und seinen Epigonen jedesmal eine lange Nase gedreht.

Jetzt soll Schluss sein: zu alt sei er mit seinen 40 Jahren, um noch eine Band zu haben und auf Tour zu gehen. Das habe schon lange festgestanden. Außerdem wolle er keine Berühmtheit werden. Deshalb will sich Murphy künftig verstärkt um sein Label DFA kümmern. Eine respektable Entscheidung, aber auch ein großer Verlust, wie dieses neue Album deutlich macht.

Die großen Momente des Vorgängers, von denen man fürchten musste, Murphy hätte sie alle schon aufgebraucht, liefert der New Yorker auch auf „This Is Happening“ ab. Großzügig bedient er sich aus dem Füllhorn der Popgeschichte und zitiert kaum versteckt Lieblingssongs von David Bowie über Iggy Pop bis Talking Heads. „I Can Change“ hat das Zeug zur Hymne, „You Wanted A Hit“ ist nicht nur eine zynische Abrechnung mit Plattenfirmen, sondern eben auch ein verdammter Hit. Konsequenterweise hat Murphy, wie zuletzt mit „North American Scum“, den kürzesten und unspannendsten Track als Single ausgekoppelt, die großen Momente findet man auch auf „This Is Happening“ jenseits der Fünf-Minuten-Marke.

Update: LCD Soundsystem wird am 2. April 2011 zum letzten Mal auf einer Bühne stehen. Ihre 3-stündige Show im Madison Square Garden wird von Pitchfork live übertragen. Für August ist James Murphy bereits als Solo-Act für das HARD Summer Festival in Los Angeles angekündigt und die Band betont, dass sie auch weiterhin gemeinsam im Studio arbeiten werden.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

LCD Soundsystem veröffentlichen zwei neue Songs

LCD Soundsystem veröffentlichen zwei neue Songs

Comeback mit Schmackes
Im Jahr 2011 gingen LCD Soundsystem auf Abschiedstour. Aber anscheinend war es James Murphy ohne seine Band dann doch etwas zu langweilig und so arbeitet er jetzt an neuem Material und veröffentlicht zwei neue Songs. Hier könnt ihr sie hören.
Video: Shit Robot - "Do That Dance"

Video: Shit Robot - "Do That Dance"

Album "We Got A Love" erscheint am 14. März 2014
Shit Robot aka Marcus Lambkin veröffentlicht am 14. März 2014 sein neues Album "We Got A Love". Die ersten Singles lassen erneut Großes erwarten.
FREE MP3: Holy Ghost - Teenagers In Heat

FREE MP3: Holy Ghost - Teenagers In Heat

aus dem neuen Album "Dynamics" (DFA Records)
Hier gibt es "Teeenagers In Heat" von Holy Ghost! aus dem neuen Album "Dynamics" als Free-Download. Co-Produziert wurde der Track von James Murphy.
Auf der Bühne mit The Rapture

Auf der Bühne mit The Rapture

Stream des kompletten Noisey Special Engagement Konzerts in London
Ein angesagter Act, ein außergewöhnlicher Ort und die Möglichkeit, vorab interaktiv ins Konzertgeschehen einzugreifen – das ist das Konzept hinter den Noisey Special Engagement Konzerten. Die vierte Auflage der Reihe in der Retro-Bowlingbahn Rowans in London bestritten The Rapture, jetzt kann man sich das Konzert im Netz anschauen.
Holy Ghost, live und in Farbe

Holy Ghost, live und in Farbe

Noisey Special Engagements Konzert jetzt als Video-Stream auf Tonspion
Vergangenen Montag machte die Special Engagements Konzertreihe erstmals Station in Deutschland. Schauplatz der Premiere war das Berliner Museum für Kommunikation, und Holy Ghost sorgten für den musikalischen Teil des Abends. Ihr Konzert gibt es jetzt in voller Länge im Netz zu sehen.