Album

Post No Bill

Le Charmant Rouge - Post No Bill

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Post-Rock und mehr

Fast wäre nichts aus dieser Band geworden. Ihre ersten Wutausbrüche wurden nicht veröffentlicht. Doch ein paar Jahre später griff man die alte Energie wieder auf und bereicherte sie mit neuen Ideen. Und nun entwickelt sich ein prächtige Post-Rock Band.

Der Noise-Rock der Anfangstage ist etwas gewichen. Im Gegensatz zu ihrem ersten Album „Winzer“ aus dem Jahre 2001, klingt „Post No Bill“ zurückgesetzter und detaillierter. Der Wut ist mit ruhiger Ausgeglichenheit der Wind aus den Segeln genommen worden. Eine gewisse Nervosität und Ausbruchsgefahr ist jedoch noch zu spüren. Durch dieses Zurücksetzen von alten Intentionen und die neuen feingliedrigen elektronischen Zusätze wirkt der Sound weitaus subtiler und gewinnt an Dichte. Le Charmant Rouge aus Österreich modernisieren damit die Impulse von Krautrock und bewegen sich teilweise improvisierend auch von Post-Rock-Konventionen ab. Mit der ersten Single „Rosi Labouche“ versuchen sie sich sogar am zuckerwatteleichten LoFi-Pop mit Gesang. Das ansonsten instrumentale Album ist auf Karate Joe Records veröffentlicht worden und auch das Stück „Bender“ ist als Hörprobe auf der Labelwebsite zu finden. (jw)

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler