Album

Rotten Love

Levy - Rotten Love

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Liebeskummer deluxe

Gerade frisch von der Freundin getrennt oder wieder einmal unglücklich verliebt? Ziemlich deprimierend, erst recht an melancholischen Herbstabenden. Aber wenigstens haben Levy dafür den passenden Soundtrack geschrieben.

“I think about you and what you´ve done, what you become. I think about me and what I´ve done, what I become.” Simpler und zugleich treffender kann man das Gefühl, das bleibt, wenn die Liebe gegangen ist, wohl nicht in Worte fassen. „Rotten Love“ ist dabei keineswegs so zynisch gemeint wie es der Titel vermuten ließe, sondern ist von der ersten Silbe bis zur letzten Note einfach nur herzergreifend und wunderbar melancholisch. Levy kommen aus New York und treffen mitten ins Herz. Wer einen einschlägigen Vergleich benötigt, dem seien die frühen Coldplay als Referenz genannt. Benannt nach dem Sänger der Band, der stimmlich eben zeitweise an Chris Martin erinnert, haben Levy so eben ihr gerade einmal 30-minütes Albumdebüt veröffentlicht. Und wen der Titeltrack „Rotten Love“ oder „On The Dancefloor“ – das neben einem weiteren Song vom aktuellen Album auf der verlinkten Seite ebenfalls als kostenloser Download angeboten wird - nicht in irgendeiner weise berührt, dem ist auch nicht mehr zu helfen. So jemand weiß dann wahrscheinlich noch nicht einmal, was Liebeskummer ist. (js)

Alben

Ähnliche Künstler