Album

Suburban Hymns

The Life And Times - Suburban Hymns

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwermütige Frühlingsgefühle

Wuchtig leicht und fett fragil. Unprätentiös faszinierend und fesselnd. Ohne viel Aufsehen zu erregen, bescheren uns drei unscheinbare Herren aus Kansas City ein herbstlich anmutendes Meisterwerk.

In unregelmäßigen Abständen tauchen sie auf, diese kleineren aber umso feineren Bands aus Kansas. Man erinnere sich nur an die ersten Veröffentlichungen von The Appleseed Cast. Irgendwie anders als die Anderen und irgendwie arg besonders. Der neuste von dort stammende Geheimtipp ist „The Life And Times“, die mit dem allseits bekannten J. Robbins (Jawbox, Burning Airlines) ihr mittlerweile zweites Album produziert haben. Verhallt und sphärisch, aber dennoch direkt und punktiert wird ein warmer, dichter Soundmantel ausgebreitet. Delay-Gitarren umschlängeln ein riesig großes, unglaublich gut klingendes Schlagzeug und stützen die doppelschichtigen Gesangsmelodien. Hier und da ein Keyboard, ein Effekt oder ein warmer Klang. The Life And Times ist eine der wenigen Bands, die eigen und besonders klingen, ohne sich dabei feige im Experimetierhaufen zu verstecken. Auf das Gespür für die guten Melodien vertrauend, verwandeln „The Life And Times“ die dem Winter zu verdankenden Energielöcher in die dem Herbst anhaftenden schwermütigen Frühlingsgefühle. Mollig berührend und schwermütig energiespendend. Wenn das nichts Besonderes ist. (bb)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler