Wonder

Lisa Mitchell - Wonder

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vergessen und gefesselt

Werbung nervt, egal wann, wo und wie. Aber es gibt auch da seltene Ausnahmen, in denen die Werber ihrer Kampagne so gute Musik untermischen, dass man gar nicht mehr merkt, um welches Produkt es sich eigentlich dreht. Das ist nicht im Sinne der Erfinder, aber gut - und so zum Beispiel auch bei Lisa Mitchell der Fall.

 

Ihre Stimme ist allen bekannt aus der TV-Kampagne eines großen deutschen Telekommunikationsunternehmens. Ja, und selbst die Meyer-Landrut verhalf dieser jungen Frau bizarrer Weise zu mehr Aufmerksamkeit hierzulande, als sie Lisa Mitchells "Neopolitan Dreams" im Rahmen der "Unser Star Für Oslo"-Geschichte einem breiten Publikum nahebrachte. Alles unnötig, aber nun gut.

Lisa Mitchell kam 1990 (sic!) im Mutterland des Pops zur Welt, ist im Alter von drei Jahren mit ihrer Familie nach Australien ausgewandert und hat als Zwölfjährige bereits in kleinen Cafés ihres Heimatstädtchens Albury erste Auftritte mit ihrer Akustikgitarre gegeben. Es folgten weitere Konzerte mit einer Coverband und dann der sechste Platz bei "Australian Idol", dem DSDS in Down Under. An diesem Punkt knackt es meist, kann der Weg in die absolute Bedeutungslosigkeit führen, wenn Talentfreiheit gegeben ist. Aber Lisa Mitchells lasziv gehauchter, aber eindringlicher Indiefolkpop hat das, was sie nicht zu einer zum Scheitern verurteilten 08/15-Nummer macht.

Mittlerweile lebt und arbeitet sie in London, wo sie auch ihr im letzten Jahr erschienes Debütalbum "Wonder" produziert hat. Nun, zur Feier der anstehenden Tourdaten, verschenkt sie ebendiesen Song, der selbst im kurzen Werbejingle so fesselt und die Welt drumherum vergessen lässt, in einer Liveversion.

Hier alle bestätigten Konzerttermine für Deutschland:

15.07.10 Bochum, Total Festival
16.07.10 Hamburg, Molotow
17.07.10 Berlin, Magnet
18.07.10 München, Atomic Cafe

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Stefan Raab beendet TV-Karriere

Stefan Raab beendet TV-Karriere

Letzter Bundesvision Song Contest am 29. August 2015
Stefan Raab hat angekündigt, seine TV-Karriere zu beenden. ProSieben hatte ihm zwar eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten, doch der Kölner lehnte "nach reiflicher Überlegung" ab. Hier einer seiner größten TV-Momente.
Stream: Lily Allen - Air Balloon

Stream: Lily Allen - Air Balloon

Neue Single von Lily Allen jetzt hören
Nach ihrem umstrittenen Video zu "Hard Out Here" veröffentlicht Lily Allen mit "Air Balloon" demnächst die zweite Single aus ihrem kommenden Album.
Videopremiere: Lily Allen - "Hard Out There"

Videopremiere: Lily Allen - "Hard Out There"

Comeback mit neuer Single, Album im Frühjahr 2014
Harte Zeiten hat Lily Allen hinter sich gebracht. Doch nun ist sie als zweifache Mutter zurück und präsentiert einen neuen Song. "Hard Out Here" ist ein Seitenhieb gegen den Schönheitswahn im Popzirkus.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Bob Marley, Cat Stevens, Bootsy Collins und 1000 Robota
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und was macht eigentlich Bootsy Collins?
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit den Foo Fighters, Clueso, Lena und Tyler. The Creator und dem Buch des Kollegen Tino Hanekamp
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und wieso verschenkt Clueso sein „Nummer Eins“-Album „An und für sich“?  

Empfehlungen