Little Dragon "Season High" Artwork

Little Dragon - Season High

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Harter Stoff

2015 waren Little Dragon für einen Grammy nominiert. Ob der nahe Ruhm für ihre Kunst, die leichte Übermotivation ihrer neuen Platte erklärt?

“Season High” ist alles und gleichzeitig doch nichts so richtig: R&B, straighter Dance oder doch eher Downtempo-Sphären für die Chillout-Zone?

Egal welcher Tag zum jeweiligen Track passt, Little Dragon treffen den Ton auf ihrem fünften Album jedes Mal perfekt. Jedes Mal wollen wir sie für ihre grandiose Arbeit, ihre feine Ausarbeitung der Nuancen zwischen dem Umz-Umz feiern. Nur ist es der eben erwähnte Mix der Tracks, der zu frustrieren neigt.

"Wir sind über die Jahre gewachsen, aber die Aufnahmen dieses Albums waren ein Kampf. So sehr unsere Band auf tiefer Freundschaft basiert, sind wir doch vier starke Charaktere, die es als wirklich frustrierend empfinden, Kompromisse zu schließen. Wir sind jedoch besser darin geworden” – Yukimi Nagano im Interview mit BBC Radio 1

Scheint als wollte die Band um Sängerin Yukimi Nagano ein wenig zu viel von allem, statt einfach etwas Herausragendes von einem.

Eine Tour durch “Season High” fühlt sich an, wie eine Party mit einem guten Freund und der eigenen, frischen Romanze. Mal reißt dich jemand am Arm auf die Tanzfläche, um auf harten Beats ordentlich auszurasten und im nächsten Moment spürst du deine Zunge zu schmachtenden Analog-Synths im Hals deine Gegenübers verschwinden.

Beides verbunden vom dicken Dunst der Nebelmaschine und süßlichem Gesang, der sich hin und wieder aus dem sonst oft schwer nachzuvollziehenden Soundwust schält. Anstrengend ist es. Euphorisierend aber auch.

Du pendelst, verlierst im Hin und Her den Überblick, bis grobschlächtig der letzte Synth vom letzten Song, “Gravity”, verklingt. Nun schwirrt dir der Kopf. Nichts für alle Tage aber vielleicht nochmal ein Runde wert, wenn der Kater verklungen ist? Vergessen wirst du es so schnell jedenfalls nicht.

Das ist doch auch schon mal was, denn über welches Album kann man das schon sagen?

"Season High" erscheint am 14.04.2017 auf Because Music/ Warner Music.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.
Alex Aiono: Die Geburt eines Superstars?

Alex Aiono: Die Geburt eines Superstars?

30 Millionen Klicks mit Drake-Cover
Wird Alex Aiono der nächste Superstar? Eine Fernsehsendung braucht dafür kein Mensch mehr, sondern einfach Talent, den gewissen Look und eine Kamera. Den Rest übernehmen die Youtube-User. Hier ist sein Video von Drakes "One Dance".