Aktuelles Album

Gorilla Manor

Local Natives - Gorilla Manor

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schöne Koordinaten

Wenn kurz nach dem SXSW-Festival in Austin immer wieder der Name einer Band fällt, kann man sicher sein, dass sie bald in aller Munde ist. So geschehen bei den Local Natives. Was dahintersteckt, präsentiert das Quintett nun auf seinem Debütalbum.

Die fünf sympathisch kauzigen Herren aus Kalifornien spielten rund zehn Konzerte auf dem SXSW-Festival im letzten Jahr und überzeugten dort durch ihre intensiven, fesselnden Livemomente. Klar, dass die Musikwelt danach unentwegt über diese Band spricht und gespannt auf ihren ersten Tonträger wartet. Dieser erscheint nun Ende Januar unter dem Namen "Gorilla Manor" und dürfte für viele Gehörgänge ein Ohrenschmaus sein.

Band Of Horses, Rogue Wave, Talking Heads und die in der jüngsten Vergangenheit fast inflationär oft referenzierten Fleet Foxes sind Koordinaten, die dieses Quintett verorten. Mit anderen Worten: Die Local Natives legen ein Debüt vor, das in seinem Indiepop mit folkigen Melodeien und vereinzelten Rockmomenten vielen gefallen dürfte. Ein kleines Manko dieser Platte aber ist, dass sie zu selten aus den Puschen kommt. Dabei sind die Local Natives, wenn sie mal Dampf ablassen, doch so gut! Das Quintett verliert sich aber hin und wieder in seinen sanften Melodiewogen und lässt so in manchen Momenten etwas wachrüttelnde Liveintensität vermissen. Ansonsten: schon schön.

Alben

News

Album der Woche: Biffy Clyro - "Opposites"

Album der Woche: Biffy Clyro - "Opposites"

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album der Woche vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche hat uns Biffy Clyros wuchtiges Doppelalbum „Opposites“ am meisten überzeugt.

Videos

Ähnliche Künstler