Too Good To Last EP

Louie Austen - Too Good To Last EP

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Manche Leute sind einfach nicht unterzukriegen. Louie Austen ist so einer. Nach langen Jahren des Tingelns wurde er im etwas fortgeschrittenen Alter noch zum Popstar einer jungen Generation. Jetzt legt er eine neue EP vor.

Wie schon für die letzten Alben konnte Louie sich auch diesmal prominenter Unterstützung sicher sein. Nach erfahrenen Club-Fachkräften wie Patrick Pulsinger, Christopher Just, Phonique oder Senor Coconut übernahm diesmal Vredeber Albrecht den Job, dem Crooner Songs, auf den Leib zu schneidern, die genau so gut sitzen, wie seine Anzüge.

Albrecht ist besser bekannt unter seinem Pseudonym Commercial Breakup und als Keyboarder der späten Blumfeld. Mit ihm gemeinsam nahm Austen - zwischen seinen zahlreichen Live-Auftritten solo oder als Begleitung von Senor Coconut und einem Gast-Auftritt im Oscar-prämierten Film "Die Fälscher" - eine knappe Hand voll Songs auf. Und genau so klingen sie dann auch: schnell mal aus dem Handgelenk geschüttelt, easy-cheesy, wie man es von dem Lebemann gewöhnt ist und alles grundsympathisch. Der Mann braucht sich einfach nix mehr beweisen. Und so fehlen diesmal aber auch die absoluten Highlights, Songs wie "Hoping", "Easy Love" oder "Amore", die fast schon moderne Klassiker sind.
Die EP ist diesmal aber auch gar nicht für Clubgänger gemacht, sondern eher für den Cocktailbar-Freund, der sich für nett plätschernde Unterhaltung mehr interessiert als fürs Tanzen. Und dafür eignet sich die "Too Good To Last EP" bestens. Die aktuelle Single gibt es als Free Download im Netz.

Udo Raaf / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Creepy Radiohead-Mash-Up

Creepy Radiohead-Mash-Up

Shining meets Radiohead meets DJ Koze
Eigentlich hat man das Mash-Up-Prinzip ja schon mehrmals für tot erklärt. Und dann kommt eins um die Ecke, das so zwingend ist, dass man doch an eine Zukunft der Verwursterei nicht zueinander passender Songs glauben möchte. So wie Okarolas DJ Koze-Radiohead-Mashup.
Das erste Video von Jochen Distelmeyer

Das erste Video von Jochen Distelmeyer

Der ehemalige Blumfeld-Sänger geht nun solo
Blumfeld sind Vergangenheit - und zweifelsohne ein Stück Musikgeschichte, das hierzulande bewegt hat. Der Sänger und Kopf der Hamburger Band hat nun sein erstes Soloalbum "Heavy" fertiggestellt, zu dem das erste Video ab sofort online zu sehen ist.
Jochen Distelmeyer: Erste Kostprobe aus Solo-Debüt

Jochen Distelmeyer: Erste Kostprobe aus Solo-Debüt

"Heavy" erscheint am 25. September 2009
Zwei Jahre nach Auflösung seiner Band Blumfeld, startet eine der umstrittensten Persönlichkeiten im deutschen Pop eine Solokarriere. Die erste Hörprobe lässt vermuten, dass Jochen Distelmeyer nahtlos da weitermacht, wo Blumfeld aufgehört haben.
Ausspioniert: Louie Austen im Interview

Ausspioniert: Louie Austen im Interview

Der Chef-Crooner gibt Antworten
In dieser Rubrik erhält Tonspion-Redakteur Jan Schimmang von ausgewählten Künstern die unterschiedlichsten Anworten auf ähnliche Fragen. Hier vom Grand Senior des gepflegten Electro-Pop.
Schlechte Nachrichten und Good News

Schlechte Nachrichten und Good News

Blumfeld trennen sich und Rage Against The Machine raufen sich zusammen
Die Nachricht, dass Michael Jackson gestützt vom Black Eyed Peas-Frontmann Will.i.am erste musikalische Stehaufversuche im Studio unternimmt, ist weder gut noch schlecht, sie ist belanglos. Wenn aber Blumfeld ihre Auflösung bekannt geben und Rage Against The Machine ihre Wiedervereinigung in Aussicht stellen, liegen gute und schlechte Nachrichten nah beieinander.