Album

E.S.P.

Love Inks - E.S.P.

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Wenig Verpackung

Für gute, eindringliche Popsongs braucht es manchmal gar nicht viel. Love Inks aus Austin, Texas zeigen mit einer minimalen Aufmachung und Emotionen, wie wunderschön das klingen kann.

 

Das frische Trio Love Inks besteht aus Sherry LeBlanc, Kevin Dehan und Adam Linnell. Ende April werden sie mit "E.S.P" ihr Debütalbum vorlegen, das hierzulande über das italienische Label Hell, Yes! erscheint. In Nordamerika übernehmen die Kollegen von City Slang die Verbreitung der eingängigen, minimalen Popsongs.

Die Musik des Trios kokettiert mit seiner Reduktion und Klarheit. Eine größtenteils analoge Aufnahme, teilweise direkt in ein 8-Spur-Aufnahmegerät gestreckte Instrumente, ergeben einen warmen, offenen Lo-Fi-Klang, der sich nicht in den Zutaten von zu viel Sound verliert. Love Inks setzten dabei bewusst auf das reduzierte Zusammenspiel von Gitarre, Bass, und Rhythmusmaschine, wodurch der Platz für die ausdruckstarke Stimme von LeBlanc entsteht, die den Songs ihren Charakter verleiht. Viel Pop in wenig Verpackung, klar und hinreißend definiert.

Dies zeigt auch die erste Single "Blackeye", die mir ihrer Eingängigkeit und Wiederholungen direkt ihren Weg ins Ohr findet. Tonspion präsentiert die aktuelle Single als Free Download. Das Album "E.S.P." folgt am 29. April. 

 

 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler