Beethoven - Appasionata, Waldstein & The Tempest

Ludwig van Beethoven - Beethoven - Appasionata, Waldstein & The Tempest

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Einer von Beethovens Stadthaltern auf Erden

Fazil Say ist ein getriebener, fast schon besessener Musiker, der die Extreme liebt. Außerdem ist er ziemlich sicher der stärkste klassische Pianist, der je aus dem orientalischen Sprachraum kam.

Die Waldstein-Sonate, deren letzter Satz unser Hörbeispiel bildet, ist eines der archetypischen Werke, die Beethoven als romantischen Titanen des Pianos erscheinen lassen. Dasselbe gilt auch für die "Sturmsonate" und die "Appassionata", die beiden anderen Werke auf dieser CD. Fazil Say hat nicht von ungefähr dieses Triumvirat gewählt: Es sind diese drei, die er nach eigener Aussage in sich hört, spürt und spielt.

Das verwundert nicht, nach allem, was man über Fazil Say weiß sind diese Sonaten wie für ihn gemacht. Wie schon gesagt ist Say ein Mensch der Extreme und durchaus auch der Exzesse. Er liebt es Konzerte zu geben, wie schon ein Blick auf seinen exzessiven Tourplan (und das sind nur die Konzerte in Deutschland!) zeigt. Daß er heute in Tokio, morgen in Istanbul, und übermorgen dann wieder in Osaka auftritt ist für ihn nichts ungewöhnliches. Manche sagen mit wohlwollendem Lächeln über ihn, daß er nach ein paar durchzechten Nächten am besten ist.

So lebt er, und so spielt er auch Klavier. Sein Beethoven jazzt manchmal richtig wie man es nur vom legendären Wiener Friedrich Gulda kennt, bei besonders intensiven Passagen begleitet er sich selbst bisweilen mit so lauten Gesängen, daß man sich an Glenn Gould erinnert fühlt. Und die Qualität seines Spiels steht hinter diesen stildefiniernenden Genies nicht zurück.

Ohne Netz und doppelten Boden stürzt sich Say, bewaffnet mit einer atemberaubenden Technik und, wichtiger, einer fast grenzenlosen Empfindsamkeit in diese Werke. Er ist zudem noch ein Klangästhet erster Ordnung - man höre sich nur den glockenartig aufblühenden Ton, mit dem der Ausschnitt beginnt, an, den der Rezensent in zwanzig Jahren Waldsteinsonate noch nie so gehört hat. Diese Scheibe wird als Beethoven-Klassiker die Jahrzehnte überdauern.

1 CD, ca. 63 Minuten

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler