Album

Cassette City

Lushlife - Cassette City

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zwischen Kanye West und Brian Wilson

Kassetten bilden ein Fundament von Hip-Hop. Wer sich einen Namen machen will, braucht ein Mixtape. Auch Raj Haldar alias Lushlife ist diesen Weg gegangen. Bei ihm besorgte ein Mash-Up aus den Beach Boys und Kanye West größere Aufmerksamkeit. Mit "Cassette City" ist inzwischen sein zweites Album erschienen.

Lushlife hält auf "Cassette City" dem Mixtape-Gedanken nicht nur optisch die Stange. Raj "Lushlife" Haldars Einflüsse sind vielfältiger als es die Hip-Hop-Polizei erlaubt, sein Flirt mit Pop und den opulenten Produktionen der Beach Boys offensichtlich. Im Alleingang produziert, geschrieben und getextet, verzichtet Lushlife fast vollständig auf Kollaborationen. 

Mit Ariel Pink und Greg Saunier von Deerhoof präsentiert er lieber Gäste aus der US-Indieszene - sogar ein Duett mit Ezra Koenig von Vampire Weekend war für "Cassette City geplant, kam aber nicht zustande - statt jeden Hampelmann aus seiner Posse vors Mikorphon zu zerren. Durchlässigkeit in alle Richtungen, frische Ideen, schräge Instrumentierungen und Lushlifes ruhiger Flow prägen "Cassette City" und machen es zu einem der besten Hip-Hop-Alben des Jahres. Egal ob auf CD, als Download oder auf Kassette. Word!

Alben

Ähnliche Künstler