Youth Novels

Lykke Li - Youth Novels

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Bezaubernde Sirene

Selten klang die neue Romantik so wunderbar. Und schon gar nicht war sie tanzbar. Wir stellen vor: Schwedens neue Indie-Pop-Prinzessin.

"Du würdest nie glauben wie schüchtern ich bin, wenn du einmal gesehen hast wie ich tanze", sagt die Schwedin Lykke Li. Man glaubt ihr aber die Schüchternheit, wenn man ihre Platte hört. Scheu, aber trotzdem auch auf charmante Art und Weise äußerst selbstbewusst, präsentiert sie sich auf ihrem Debüt.

Das Ganze erinnert vehement an Bat For Lashes. Phasenweise wirklich brilliant, jedes Detail auf den Punkt abgestimmt. Inbesondere der Titeltrack zur EP "Little Bit" ist eine Kuscheleinheit für die Ohren. Betörend sanft und trotzdem nicht langweilig.

Und wer hat die Newcomerin Lykke Li Zachrisson als Produzent ans Händchen genommen? Bjorn Yttling von Peter, Bjorn und John - beiderseitig eine gute Wahl.

Der hier verlinkte Track ist ein Remix zur ihrer Single, beatmäßig ziemlich gepushed von den Black Kids - aber die konnten bei dieser Vorlage auch einfach gar nichts falsch machen.

Jan Schimmang / tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.
BJÖRK! Dokumentation (2015) in voller Länge

BJÖRK! Dokumentation (2015) in voller Länge

Film über die außergewöhnliche Karriere der isländischen Künstlerin
Dokumentation über die einzigartige Karriere der isländischen Künstlerin ist jetzt zeitlich begrenzt in der WDR-Mediathek zu sehen.