Transistor Radio

M. Ward - Transistor Radio

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Beliebigkeitsferne Musikparade voll uneitler Höhepunkte
Voller Originalität und ohne schmandige Verklärung pflegt Matt Ward musikalische Tradition. "Transistor Radio" wandert durch Stile und Zitate, stets zusammengehalten von Wards Charakterstimme und veredelt von so bescheidenen wie erlesenen Gästen.

Das fünfte Album des Künstlers mit dem knappen Namen lockt mit kauzigem Country und Honkytonkklavier, Beach-Boys-Coverversion und anrührendem Knarzen. Bis zu den Knien steht "Transistor Radio" in amerikanischer Folktradition, doch an Beweglichkeit herrscht kein Mangel. So schwebt "Transistor Radio" lässig von Lied zu Lied zu Stil zu Klangfarbe. Talent, konsequente Detailfreude und Wards melodiöses Raspeln knüpfen aus all dem einen roten Faden, dem man nur allzu gern folgt. Matt Ward stellt ein variantenreiches, doch nie beliebiges Radioprogramm zusammen; eines, das überrascht und erfreut, das sich in den richtigen Momenten kurz fasst und sich zur rechten Zeit die rechte Zeit nimmt. Auch Wards Gäste – darunter Vic Chesnutt und Giant Sands Howe Gelb – setzen Akzente uneitel und effektbewusst. Man probiere nur "Big Boat" und Jenny Lewis` schöne Stimmeinsprengsel. Man höre, staune, gebe sich nicht damit zufrieden. (sc)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Tom Waits, Feist, Justice und vielen Reunions
Es ist Freitag, und Florian Schneider hat wieder im Feuilleton geblättert. Faz, Süddeutsche und Co. haben sich diese Woche mit den Alben von Justice und Tom Waits auseinandergesetzt, Feist in Berlin gesehen und die Reunion der Stone Roses bestaunt.
One of my kind

One of my kind

Einstündige Doku über Conor Oberst & The Mystic Valley Band
Conor Oberst, Vordenker der Bright Eyes und Gründer von Saddle Creek Records, hat mit "One Of My Kind" eine Dokumentation über sein erstes Soloalbum und seine Begleitband The Mystic Valley Band ins Netz gestellt.
POPMAT.TV - Rilo Kiley

POPMAT.TV - Rilo Kiley

Video-Interview
Für Tonspion führen Jan Schimmang und Andreas Böttcher in dieser Rubrik regelmäßig Interviews vor laufender Kamera. Diesmal mit Pierre de Reeder, dem Bassisten von Rilo Kiley.
Gut aufgelegt mit Rilo Kiley

Gut aufgelegt mit Rilo Kiley

Der schönste gemeinsame Nenner von Country und Pop empfiehlt aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Sängerin Jenny Lewis und Bassist Pierre de Reeder von Rilo Kiley.

Empfehlungen