Album

Maeckes - Tilt

Maeckes - Tilt

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Gedankenlabyrinth

Mit dem Video zu "Gettin' jiggy with it" begeisterte Maeckes kürzlich das Internet. Auf seinen Soloprojekten lebt der Orsons-Zyniker seine nachdenklichere Seite aus, ohne dabei auf Humor und Ironie zu verzichten. "Tilt" ist der vorläufige Höhepunkt.

Maeckes, der sympathische Chefzyniker der deutschen Hip-Hop-Boygroup Die Orsons, lebt seine eloquente Kreativität ausnahmsweise mal wieder auf Solopfaden aus. Diesen Ausflügen muss man sich gänzlich anders nähern als den knallbunten Quatschauskopplungen seiner Band. Einzig der titelgebende Track „Tilt“ wäre hinsichtlich Soundbild und Thema als Orsons-Song denkbar.

Ansonsten geht Solo-Maeckes nämlich gerne seinen nachdenklichen Gehirnwindungen nach, ohne aber an Witz und unkonventionellen Gedankengängen einzubüßen. Bestes Beispiel ist das ruhig-bedrückende Stück „Urlaubsfotograf“, welches eine offenbar zwiespältige Beziehung zwischen Vater und Sohn beschreibt. Bei Zeilen wie „Papa war kein rollender Stein / Papa war ein Stein, den man von Autobahnbrücken auf fremde Frontscheiben schmeißt“ kann man sich trotz ernster Thematik ein Schmunzeln ob der Kreativität nicht verkneifen.

Maeckes - Urlaubsfotograf

Prägend für den Sound ist auch Tristan Brusch, seines Zeichens Live-Gitarrist von Die Orsons und selbst auch als Songwriter unterwegs. Er arbeitete mit Maeckes an „Tilt“ und verleiht dem ein oder anderen Song als Backgroundsänger noch eine Ebene mehr, was bei den vielschichtigen Textkonstrukten nicht einfach ist. So gehen die beiden gemeinsam über die konventionelle Vorstellung von Hip-Hop hinaus, mixen Philosophie mit treibenden Drums und Rap-Representer mit Akustik-Gitarren.

Natürlich ist auch bei Maeckes die Liebe ein Thema. Das Lieblingsmotiv der Popmusik erfährt bei ihm aber eine Reduzierung auf einzelne Momente, die viel eindrücklicher wirken als die ausufernden, phrasendreschenden Liebesbeschreibungen in den Charts. Dabei bricht er sowohl den Schmerz („Wie alle Kippenstummel zwischen den Bahngleisen zusammen“) als auch die Schönheit („Kreuz“) der Liebe auf ihr Grundgerüst herab.

Auch die Ambivalenz der Menschheit bringt Maeckes auf den Punkt. „Gettin’ jiggy with it“ ist Lobhudelei und Abrechnung in einem und ein großartiges Video gibt es auch noch dazu.

Maeckes - Gettin' jiggy with it

Maeckes, der regelmäßig nur mit Akustik-Gitarre bewaffnet durch Deutschland tourt, lebt auf seinen Soloprojekten seine nachdenklichere Seite aus, ohne dabei auf Humor und Ironie zu verzichten. Er beweist ohne seine Orsons-Kompagnons einmal mehr wie feinfühlig und klug deutscher Rap sein kann. „Tilt“ ist erwachsen, kompliziert, traurig, aufregend und eine wilde Fahrt durch das verschnörkelte Unterbewusstsein eines großen Poeten.

Tracklist:

1. Der Misserfolg gibt mir Unrecht
2. Tilt!
3. Gettin' jiggy with it
4. Marie-Byrd-Land
5. Urlaubsfotograf
6. Wie alle Kippenstummel unter den Bahngleisen zusammen
7. Atomkraftwerke am Strand
8. Die Alpen
9. Kreuz
10. Inneres/Aeusseres
11. Kino (feat. Josef Hader)
12. Irgendniemand (feat. Tristan Brusch)
13. Loser
14. In deiner Stadt (feat. Tristan Brusch)

"Tilt" von Maeckes erscheint am 21. Oktober 2016 via Vertigo (Universal).

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler