Album

Mouthfeel

Magnapop - Mouthfeel

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ja, die gibt es noch.

In unserer "Classics"-Rubrik veröffentlichen wir gern Gratisperlen von Künstlern aus vergangenen Jahren und Jahrzehnten. Eine schöne Rubrik ist das. Auch schön: Das 90er-Energiepoprock Quartett Magnapop.

Dabei haben sie in der Rubrik gar nichts mehr zu suchen, zumindest nicht mit "Smile 4u". Denn die Hälfte der Originalbesetzung, Linda Hopper und Ruthie Morris, füllt den alten Namen mit neuen Inhalten. Gemeinsam neuer männlicher Rhythmussektion, aus anderen kleinen Indiegrößen rekrutiert, machen Hopper und Morris fröhlich dort weiter, wo sie vor neun Jahren mit "Rubbing Doesn`t Help" aufhörten. Zum totalen Stillstand kamen Magnapop nie, doch diversen Touren und Lebenszeichen zum Trotz waren sie schnell von der Bildfläche und im Schatten größerer Zeitgenossen verschwunden. "Mouthfeel" bringt die Band zurück, bringt pfiffige Unisonochöre, poplastigen Noise und noiselastigen Pop. Es wurde wenig verändert, wenig dazugelernt und kein bisschen Charme verloren. Schön. (sc)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler