Album

For Majic Eyes Only

Majestic 12 - For Majic Eyes Only

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Massive Attack lassen grüßen

Wer im Internet die Majestic 12 googelt, findet viel über Ufos, Paranoia, den US-Geheimdienst und Ex-Präsident Truman heraus. Wenig bis gar nichts fördert so eine Suchabfrage über die Musik des US-Duos Majestic 12 zu Tage. Noch!

Denn das soll sich natürlich schnellstmöglich ändern. Zumindest Fans von Xavier Naidoo sollten von Majestic 12 schon gehört haben. Carlos Bess und Paulisa Moorman begleiteten den streitbaren Mannheimer Soulbarden auf dessen letzter Tour im Vorprogramm. Naidoo revanchierte sich dafür auf „For Majic Eyes Only“, dem Debüt der beiden und singt auf „With You“ mit Frau Moorman im Duett. Kennen gelernt haben sich der Mannheimer und die beiden New Yorker wohl über The RZA, allmächtiger Produzent des Wu Tang-Clan und Naidoo-Freund. Denn Carlos Bess, der bei Majestic 12 für die triphopigen Beats zuständig ist, ist Toningenieur im 36th Chamber Studio. Dem Wu Tang Clan ähnlich, der mit der Zeit seine Sprengkraft im Dickicht aus schnellem Geld, schnelleren Autos und sedierenden Drogen einbüsste, kann auch Carlos Bess wenig vom Glanz vergangener Tage auf „For Majic Eyes Only“ retten. Stattdessen bemüht er, wie in „Super Star“, altbekannt Samples, die schon besser verwendet wurden (Remember: Nightmares On Wax). Majestic 12 wären so gerne die Massive Attack des 21. Jahrhunderts! Aber erstens gibt es die schon und zweitens geht dem hochglanzpolierten Charts-Hop von Majestic 12 jegliche Doppelbödigkeit, jegliche Brüchigkeit ab. Musik fürs Vorprogramm von Xavier Naidoo, nicht mehr und nicht weniger. (fs)

Alben

Ähnliche Künstler