Daugherty: Route 66. Ghost Ranch. Time Machine

Marin Alsop - Daugherty: Route 66. Ghost Ranch. Time Machine

Label: 
Komponist: 
Michael Daugherty
Interpret: 
Marin Alsop
Ensemble: 
Bournemouth Symphony Orchestra
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Route 66

Wenn es einen amerikanischen Komponisten gibt, der die Themen des 20. Jahrhunderts glaubhaft in tonale Musik klassischer Machart übersetzt hat, dann ist das Michael Daugherty. Seine Tondichtung Route 66 unternimmt eine klangliche Beschreibung des berühmten Roadtrips von Chicago nach Kalifornien für großes Orchester.

Das ist großes Ohrenkino: Eine dynamische Jazzbigband trifft auf Musik, die aus den besten John Williams-Soundtracks stammen könnte, die generelle Atmosphäre von Route 66 ist positiv, überbordend energetisch, vorwärtstreibend. Der 1954 geborene amerikanische Komponist Michael Daugherty orchestriert extrem geschickt und originell. Seine Route 66 entwickelt Sogwirkung und einen Drive, der einen aus jeder Winterdepression freiballern kann. Ein wunderbar dankbares Schaustück, mit dem das Bournemouth Symphony Orchestra unter seiner Dirigentin Marin Alsop so richtig zeigen kann, was in ihm steckt.

Michael Daugherty, einer der meistaufgeführten zeitgenössischen Komponisten der USA, hat sich auf ikonische Americana-Themen spezialisiert. Wichtige Kompositionen aus seiner Feder behandeln Themen wie Jackie O, Dead Elvis oder UFO. Die vorliegende CD vermittelt einen guten Überblick über sein bisheriges Schaffen.

1 CD, ca. 69 Minuten


Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen