Album

Uptown Special

Mark Ronson - Uptown Special

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Retromania

Egal ob Legende Stevie Wonder, Bruno Mars oder Tame Impala Frontmann Kevin Parker. Wenn Mark Ronson zu einem funky Intermezzo bläst, lässt sich niemand lange bitten.

Mark Ronson wurde einst berühmt als Produzent des grandiosen Albums "Back To Black" von Amy Winehouse. Danach standen ihm alle Studio-Türen im Pop-Business offen. Und Ronson ging wie ein kleines Kind durch den Spielwarenladen und nahm mit, was ihm gefiel. Unter anderem produzierte er für Christina Aguilera, Robbie Williams, Lily Allen oder Kanye West. Diesen Status machte sich der bekennende Retromane für sein neues Album "Uptown Special" zunutze.

Auf "Uptown Funk" ist zum Beispiel Bruno Mars zu hören, doch nicht wie üblich nur hinter dem Mikrofon, sondern auch an den Drums. So entstand aus einem unbefangenen Jam zwischen den Popschwergewichten, ein regelrechtes Groove-Monster, welches selbst das Tanzbein von Prince persönlich zum Schwingen bringen dürfte.

Sogar Soul-Musiklegende Stevie Wonder spiete seine Harmonika für den Song "Uptowns First Final" ein. 

Das Spektrum der Zusammenarbeiten auf dem Album ist unglaublich breit, so finden sich darauf auch die entspannte Sonnenstrahl-Ballade "Summer Breaking" mit Tame Impala Frontmann Kevin Parker, sowie das Stück "Feel Right" mit Rapper Mystikal. Nachdem Ronsons eigene Gehversuche bisher für eher wenig Furore sorgten, ist hier das Gegenteil zu erwarten. Er selbst sagt dazu: "Es klingt so gut, dass die Leute nicht glauben werden, dass ich das bin."

Mark Ronson - "Uptown Funk feat. Bruno Mars (BB Disco Dub Mix)"

Alben

Kitsuné Maison 12

Mark Ronson - Kitsuné Maison 12

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Indiehit-Casting, die zwölfte
Hurts, The Drums, Two Door Cinema Club, Autokratz – Wer wird der nächste Volltreffer beim Kitsuné-Casting für Indiehits? Auf der mittlerweile zwölften „Kitsuné Maison Compilation“ gibt es 13 neue Kandidaten und zwei alte Bekannte.
Record Collection

Mark Ronson - Record Collection

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Leichte Übung
Mark Ronson, weltweit bekannt geworden als Produzent von Amy Winehouse, wühlt weiter in seinem Plattenregal. Nach seinen „Versions“ geht es jetzt an die „Record Collection“. Auf seinem dritten Soloalbum sind u.a. Ghostface Killah und Q-Tip zu hören.

Videos

Ähnliche Künstler