De-Loused In The Comatorium

The Mars Volta - De-Loused In The Comatorium

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Warum sollte jemand At The Drive-In ersetzen wollen?
Nun ist es also da, das Album der anderen Band nach At The Drive-In. Nachdem die "Tremulant EP" eher wenig Beachtung fand, wurde der Band im Vorfeld des Releases fast täglich mehr Aufmerksamkeit zuteil.

Rick Rubin als Produzent, mit den Red Hot Chili Peppers auf Tour, Frusciante und Flea als Gastmusiker - wer von The Mars Volta noch nichts gehört hatte, wurde immer hellhöriger, wer den Weg von Omar und Cedric nach dem ATDI-Split verfolgt hatte, immer hibbeliger. Und jetzt, da das Album via Internet und traditionell-legalen Vertriebswegen immer mehr Zuhörer fand, ist das Gemurmel fast noch größer. Eindrucksvoll wird hier unter gezeigt, was passiert, wenn man dem Konzept ATDI die Eingängigkeit der anderen Nachfolgeband Sparta nimmt. Man verliert sich in entrückten Instrumentalpassagen, dazu passenden skizzenhaften, surrealen Texten - und stößt nach langem Suchen doch immer wieder auf den Faden, dessen Ende hoffentlich noch am Ausgang des Labyrinths liegt. Dass da nicht jeder mitgeht: geschenkt. Dass mit den fluffigeren Sparta auch keiner so recht mitgehen mag, man folgerichtig nach der At The Drive-In-Reunion ruft: geschenkt. It`s not gonna happen. Ob "De-Loused In The Comatorium" - ein verstörendes Konzeptalbum, das sich um den Selbstmord eines Freundes der Band dreht - nun das beste und größte Album seit Jahren oder ein blöder Haufen affektiersten ProgRock-Geschraddels ist, soll meinetwegen jeder für sich entscheiden. Ich persönlich bin geneigt, mir ersteres auf die Fahnen zu schreiben. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Haben Led Zeppelin "Stairway To Heaven" nur geklaut?

Haben Led Zeppelin "Stairway To Heaven" nur geklaut?

US-Gericht hat entschieden
Fast jeder erfolgreiche Song der Musikgeschichte, sieht sich Urheberrechtsklagen ausgesetzt. Jetzt erwischt es zum wiederholten Male Led Zeppelin. Ihre Hymne "Stairway To Heaven" soll angeblich nur geklaut sein. Jetzt entschied ein Jury über den Fall.
Led Zeppelin bringen "Celebration Day" auf die Leinwand

Led Zeppelin bringen "Celebration Day" auf die Leinwand

Comeback-Konzert aus dem Jahr 2007 ab 17. Oktober im Kino
Sie sind eine der legendärsten Rockbands aller Zeiten. Anders als andere Altstars beschränkten Led Zeppelin ihr Comeback auf ein einziges Konzert. Im Jahr 2007 betraten sie nach 27 Jahren erstmals wieder gemeinsam eine Bühne. Nun kommt dieses Konzertereignis ins Kino. 
Rückkehr einer Supergroup

Rückkehr einer Supergroup

Them Crooked Vultures planen zweites Album
Die Supergroup aus Dave Grohl (Foo Fighters), Josh Homme (Queens Of The Stone Age) und John Paul Jones (Led Zeppelin) plant ein weiteres Album. Das zweite Them Crooked Vultures-Album soll noch dieses Jahr erscheinen.

Empfehlungen