Marteria

Marteria 2017 (Bild: Youtube / greenberlinTV)

Marten Laciny alias Marteria ist bereits seit Jahren im Deutschen Rap-Olymp angekommen. Nach gescheiterten Karriereanläufen als Profifußballer und Model gelingt ihm letztendlich 2010 mit "Zum Glück in die Zukunft" und der Hitsingle "Verstrahlt" der musikalische Durchbruch. 2012 liefert er mit "Lila Wolken" zudem einen der größten deutschen Hits des letzten Jahrzehnts. 

Marteria könnte man mittlerweile als netten Schwiegersohn des Deutschraps bezeichnen. Anders verhält es sich da jedoch mit seinem Alter Ego Marsimoto
Im Mai 2016 macht er Rostock zu Roswell, die Area51 zu Marteria51und veröffentlicht das Album "Roswell" mitsamt dem Film "ANTImarteria".

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

Album

Marteria Roswell Artwork

Marteria - Roswell

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Extraterraptrische

Die Alien-Thematik war ein schöner Aufhänger für die Promophase von Marterias neuem Album, "Roswell" handelt aber nicht nur von Außerirdischem. Von einem anderen Stern ist Marteria offenbar trotzdem.

„Roswell“ ist kein Konzeptalbum. Aliens, Ufos, Science-Fiction - all das erscheint am Rande, bestimmt aber nicht den Haupteindruck von Marterias neuer Scheibe. Unpassend ist der Titel aber nicht, denn wie die angeblich außerirdischen Ereignisse in Roswell, New Mexico im Jahre 1947, ist das Album nicht auf Anhieb zu begreifen und weckt sowohl Irritationen und Ängste als auch Euphorie hervor.

Marteria - Aliens (feat. Teutilla)

So dürften sich Fans, die erst mit dem letzten Album „Zum Glück in die Zukunft II“ zur großen Anhängerschaft Martens stießen, durch die erste Auskopplung „Aliens“ irritiert gefühlt haben. Eine lebensbejahende Hit-Single à la „Kids“ oder „OMG“ ist der Song mit Beatsteaks-Sänger Arnim als Refrain-Guy Teutilla zwar nicht, dafür überzeugt „Aliens“ mit knarzigem Beat, viel Energie und hintersinniger Außenseiteranalogie.

Die zweite Single „Das Geld muss weg“ fiel dann doch schon sehr viel poppiger aus. Ein Sommerhit, der gute Laune macht, aber gleichzeitig das hohe Niveau, das man von Marteria kennt, nicht erreicht. „Cadillac“ und „Links“ weisen mit typischen Krauts-Beats noch größeres Hitpotenzial auf, sie zünden aber fast ein bisschen zu schnell. Hat der sympathische Rostocker seinen Zenit etwa schon überschritten?

Marteria - Das Geld muss weg

Ein Song, der das komplette Gefühlschaos Roswells in sich vereint, ist „Scotty Beam Mich Hoch“. Was für ein grandioser Strophenbeat! Das ist der Song des Albums! Doch was ist das? Ein Kindergeburtstags-PreChorus mit 4,3,2,1-SingALong-Countdown? Beim ersten Mal ist diese simple Melodie schwer zu akzeptieren, spätestens beim dritten Mal erwischt man sich aber beim fröhlichen Mitgrölen. 

Und genau so ist „Roswell“: beim ersten Durchlauf zu zugänglich, zu brav, zu einfach - die großen Momente entfalten sich, wenn man ihm noch drei, vier Chancen gibt. Dann werden die unauffälligen, leisen Töne in „Tauchstation“ und „Große Brüder“ zu emotionalen Ankern, „Blue Marlin“ und „Elfenbein“ zu gewaltigen Eckpfeilern und das angesprochene „Scotty Beam Mich Hoch“ zum funkelnden Sternenhimmel, der deine Probleme winzig erscheinen lässt.

In Marterias Vita wird „Roswell“ nicht als Höhepunkt eingehen, dafür hat er zuvor schon zu eindrucksvoll abgeliefert und daran muss er sich auch messen lassen. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau, denn am Ende des Jahres wird „Roswell“ dennoch als eines der besten deutschsprachigen Alben 2017 stehen. Dafür ist Marten auch in schwächeren Momenten einfach zu gut.

Playlist: Die besten Rap-Neuheiten auf Spotify

Tracklist:

01. Roswell
02. Aliens feat. Teutilla
03. Scotty Beam Mich Hoch
04. El Presidente
05. Das Geld Muss Weg
06. Tauchstation
07. Blue Marlin
08. Cadillac
09. Links
10. Große Brüder
11. Skyline mit zwei Türmen
12. Elfenbein feat. Yasha & Miss Platnum

Im September wird der Rapper zusammen mit Bands wie den Foo Fighters, The xx und Mumford & Sons beim Loolapalooza in Berlin spielen.

Im Dezember gibt's dann eine Roswell Hallentour 2017:

30.11.2017 Hamburg l Sporthalle 
01.12.2017 Bremen l ÖVB Arena 
02.12.2017 Köln l Lanxess Arena 
04.12.2017 Münster l Münsterlandhalle 
05.12.2017 München l Zenith 
06.12.2017 Stuttgart l Porsche Arena 
08.12.2017 A-Wien l Gasometer 
09.12.2017 CH-Zürich l Samsung Hall 
13.12.2017 Dresden l Messehalle 
15.12.2017 Hannover l Swiss Life Hall 
16.12.2017 Schwerin l Arena 
19.12.2017 Rostock l Stadthalle

Gewinne zwei Tickets für das Loolapalooza Berlin

"Roswell" erscheint am 26.05.2017  bei Four Music.

Download & Stream: 

Alben

Zum Glück in die Zukunft 2

Marteria - Zum Glück in die Zukunft 2

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Glück gefunden
„Zum Glück in die Zukunft II“ - Mehr als ein Sequel ist Marteria für den Nachfolger zu „ZGIDZ“ nicht eingefallen? Weit gefehlt, erst auf „ZGIDZII“ kommt zum Abschluss, was Marteria auf dem letzten Album begonnen hat. Aus einem Sequel wird so ein Double-Feature, bei dem der zweite Teil ausnahmsweise besser ist.
Lila Wolken EP

Marteria - Lila Wolken EP

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Feuer brennt lila
Marteria hat einen Lauf. Egal ob als „Green Berliner“ Marsimoto, als Co-Autor für Die Toten Hosen oder mit Lila Wolken - was der Rapper anfasst, wird ein Erfolg. Gemeinsam mit Yasha und Miss Platnum erweitert er auf der „Lila Wolken“-EP seinen Sound um Dancehall-Anleihen und setzt auf noch mehr Pop-Appeal als in seinen Solotracks.
Zum Glück in die Zukunft

Marteria - Zum Glück in die Zukunft

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rap mit Zukunft
Zuletzt war Marteria mit seinem Alter Ego Marsimoto „Zu Zweit allein“. Auf dem neuen Album „Zum Glück in die Zukunft“ bleibt sein kiffendes Alter Ego mit der hochgepitchten Stimme in der Mottenkiste. 

News

ANTIMARTERIA (Offizielles Filmplakat)

Marteria Spielfilm "antiMarteria" ab 7. Juni 2017 im Stream

"Das ist doch richtige Alien-Scheiße!"
Bereits seit einigen Wochen begleitet Rapper Marteria seine Tweets mit dem Hashtag #antiMARTERIA und postet kurze Videoclips. Nun ist das Geheimnis hinter den Hinweisen gelüftet. "antiMARTERIA" feiert am 7.6.2017 Premiere im Netz.
Tonspion Newsletter

Tonspion Newsletter

Wöchentlich kostenlose Downloads und Streams in deine Mailbox
Keine wichtigen News, exklusive Streams und Free Downloads mehr verpassen? Hier kannst du dich für unseren wöchentlichen Newsletter anmelden.
Marteria livestream

Marteria Livestream aus Berlin am 25. Mai 2017

Start um 21 Uhr
Marteria ist derzeit "Allein auf weiter Tour" und wiederholt seine Clubtour von 2009. Das heißt: kleine Clubs, riesige Stimmung. Heute Abend streamt er sein Konzert aus dem Berliner Cassiopeia ins Netz.

Videos

Marteria - El Presidente (Bild: Video / Youtube Thumbnail)

Marteria - El Presidente

Marteria präsentiert mit "El Presidente" das Video zu einem der stärksten Tracks auf "Roswell". Neben "Rock am Ring" und "Rock im Park" wurden auch ein Privatjet und der Nürburgring als Drehorte genutzt. 
Marteria - Aliens (Video)

Marteria - Aliens

Mit "Aliens" veröffentlicht Marteria die erste Single-Auskopplung seines neuen Albums "Roswell". 

Ähnliche Künstler