Studio 10

Mathias Kaden - Studio 10

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ins Risiko

Was geht da in Thüringen vor sich? Nach Ian Simmonds "Burgenland Dubs" kommt mit Mathias Kadens "Studio 10" innerhalb weniger Monate das zweite außergewöhnliche Album, auf dem Jazz und House keine unvereinbaren Pole bilden.

Mathias Kaden mag mit dem Titel seins Debüts zunächst an die minimalste Phase kölschen Technos anschließen, musikalisch liegen zwischen Studio 1 und Studio 10 Welten. Statt ein sicheres Ding zu fahren und weiter Futter für die Plattenkisten Berliner DJs mit vollem Terminkalender zu produzieren, ist Kaden lieber ins Risiko gegangen. Flirtet mit Jazz, lässt Dub zu Wort kommen und die Bassdrum swingen.

Wie selbstverständlich erweitert Kaden seinen  Soundkosmos um natürliche Soundquellen, lädt Bläser ins Studio ein oder lässt den Bass lieber zupfen als aus Bits und Bytes zusammen setzen. Funktionalität hat Kaden seinen Tracks damit ausgetrieben, dafür aber Schmutz und Impulsivität zurückgegeben, die man auch als Deepness bezeichnen könnte. Sicher, "Studio 10" ist ein Wagnis, aber eines das sich gelohnt hat und zeigt, dass Minimal noch lange nicht zuende gedacht ist.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen