Re:2 Selected Remixes

Mathias Schaffhäuser - Re:2 Selected Remixes

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schaffhäusers Werkschau Teil 2

Schaffhäuser ist eine Instanz. Seit zehn Jahren prägt der Producer, Remixer und Label-Betreiber einen „Kölner Sound“ neben Kompakt. Jetzt erscheint der zweite Teil einer Remix-Sammlung, die durchaus als neues Artist-Album gesehen werden könnte.

Minimal-Techno, House, Dub und Pop, damit lässt sich Mathias Schaffhäuser noch immer in Verbindung bringen. Zwar verschoben sich die Einflüsse in ihrer Prägnanz über die Jahre wieder, doch irgendwie hat der Betreiber von Ware Records und Produzent des Club-Hits „Hey little girl“ einen leicht identifizierbaren Sound gefunden. Dass der sich auch in den zahlreichen Remixen für Künstler verschiedener Coleur widerspiegelt, dürfte da keine Überraschung sein. Auf „Re:2 Selected Remixes“ versammelt Mathias Schaffhäuser seine Neu-Interpretationen aus den letzten drei Jahren. Darunter für Dapayk & Padberg, Pan-Pot, Good Groove oder Laub. Nach dem Album „Coincidance“ von 2005 und einigen darauf folgenden Vinyl-Maxis ist dies quasi das erste große Werk von Schaffhäuser. Nun mag man zu solcherlei Kompilationen stehen wie man will, es ist ein lohnenswerter Überblick für all diejenigen, die nicht wöchentlich die Vinyl-Neuerscheinungen checken, um den neuesten Remix zu entdecken. Doch gerade durch die klanglich ästhetische Geschlossenheit des Albums wird es auch DJs Spaß bereiten. (jw)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen