Goodbye Swingtime

Matthew Herbert Big Band - Goodbye Swingtime

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hallo und Bye Bye Swing

Was Matthew Herbert anfasst, verwandelt sich sofort zu Ohrengold. Ob nun mit feinster Clubmusic, als Superproducer oder aber neuerdings als Kopf einer eigenen Bigband.

„Goodbye Swingtime“ oder aber eine Renaissance der Big Bands? Matthew Herbert, der Glenn Miller des dritten Jahrtausends? Eine Vorstellung, die für ihn selbst wohl noch vor ein paar Jahren befremdlich gewesen sein mag. Aber nach ersten Ideen und einer Einladung zum Jazzfestival in Montreux im vergangenen Jahr machte sich Herbert tatsächlich an die Arbeit und erstellte ein Album voller wunderbarer, relaxter Big-Band-Tunes. Aber so ganz wie in alten Grammophon-Zeiten klingt Herbert dann doch nicht, denn inmitten der vollen Bandinstrumentierung fehlen elektronische Anleihen nicht. Aber der politisch engagierte Herbert folgte dabei einem eigens auferlegtem Dogma, das er auf seiner HP (www.magicandaccident.com) eingehend erläutert. Renommierte Acts der britischen Jazz-Szene wie Arto Lindsay und der Arrangeur Pete Wraight standen ihm ebenso zur Seite wie die bekannten Stimmen seiner bisherigen Platten wie Dani Siciliano oder Shingai Shoniwa. In dem herrlich leichtem Song „Simple Minds“ wünscht man sich am liebsten in einen schummrigen, verrauchten Jazzclub kurz vor Morgengrauen: Verträumte Rausschmeißmusik...(os)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Ab 18! NSFW - Not safe for work

Ab 18! NSFW - Not safe for work

Sex und nackte Tatsachen im Musikvideo
Nacktheit provoziert. Mit dem Zusatz #NSFW ("Not Safe For Work") getaggte Videos sorgen für erhöhte Klickzahlen. Dass der Trend trotzdem nicht neu ist, zeigt unsere Übersicht über die besten NSFW-Videos. Zutritt natürlich erst ab 18!
Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.