Familienangelegenheiten - Urban Electronic Poetry

Max Würden - Familienangelegenheiten - Urban Electronic Poetry

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Literatur versus Minimal-Electronica

Klangkosmen versus Wortuniversen. Soundtüftler Max Würden sammelte Texte und versuchte sie mit Musik zu unter- und übermalen, bis alles zu einer Einheit verschmilzt. Und das ist ihm prima gelungen.

"Es gibt kein Versmaß für das Leben das ich führe", spricht Soulpoet Kersten Flenter in Würdens knisternde, knarrende, knatternde Klanglandschaften hinein, es biebt und blinkt darin, alles klingt düster und beängstigend. „Es gibt kein Versmaß für die Freude die ich spüre, nenn es Irrsinn oder Kitsch, ist mir egal“. Max Würden hat sich bereits mit seiner ersten CD "Ortlos" einen Namen mit seinen minimalen Elektronik-Klangwelten gemacht, auch für diverse Filme trat Würden in Erscheinung. Grundlage der Stücke sind Soundfiles, kurze und längere Loops, die zumeist aus live aufgenommenen Material bestehen. Zwei Jahre lang sammelte Würden Texte, Worte und Klänge für sein Projekt „Familienangelegenheiten - Urban Electronic Poetry“, daß jetzt in der Edition Roadhouse erschienen ist (CD erhältlich auf der Downloadseite). Die Autoren sind in der ganzen Welt verstreut, leben in Deutschland, Kanada und der Schweiz. Neben Flenter sind das Ron Schmidt, Oliver M. Dahm, Thorsten Nesch und Nina Wild, die ihre Texte alle selbst lesen, deren Stimmen aber teilweise verfremdet wiedergegeben werden und optimal in Würdens Minimal-Electronica eingebunden werden. Entstanden sind traumhafte Klangwelten zu erstaunlich guter Literatur. Kersten Flenters jüngste Veröffentlichung ist der Roman "Dominante Versager", erschienen im Agenda Zeitungsverlag. (os)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler