Album

I Am The Messiah

MC Honky - I Am The Messiah

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Eels-Frontmann quasi allein

Die Eels nennen MC Honky ihren "favourite Silverlake DJ" und zaubern eine allerliebste Musikerbiografie aus dem Hut. Dabei kommen sie aus dem Zwinkern nicht mehr heraus, auch wenn sie MC Honkys wahre Identität ungern preisgäben.

Lieber erzählt man die Geschichte des ehemaligen Hausmeisters von Capitol Records, dessen "self help rock" genannte Samplemusik an die Eels herangetragen wird. Die wiederum sind so begeistert, dass sich Sänger E bereit erklärt, Honkys Debüt zu produzieren. Mit Koool G Murder und Butch finden sich weitere Eels-Mitglieder auf der Gästeliste, die dann durch R.E.M.- und Beck-Drummer Joey Waronker komplettiert wird. Alles in allem eine schön ausgedachte Geschichte, die dieser Samplerockausflug des Eels-Sängers aber gar nicht nötig hat, um zu funktionieren. Mit Hilfe seiner Gäste hat Mark Oliver Everett ein schönes Sammelsurium wie zufällig herumliegender Samples zusammengestellt und dabei schmissigste Instrumentalstücke, klassischen Eels-Funk und opulente Spoken-Word-Balladen geschaffen. Ende März und relativ unbeachtet ist "I Am The Messiah" erschienen. Und weil es langsam Zeit wird, ist jetzt gut finden angesagt. (sc)

Ähnliche Künstler