Mclusky Do Dallas

Mclusky - Mclusky Do Dallas

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rockmusik cool as fuck
Gitarren. Immer nur Gitarren. Immer nur Verzerrer und Geschrubbe. Immer nur Gegröle und Genöle. Immer nur Mclusky. Klartext: Immer nur noch ein Killerriff, immer nur noch ein grandioser Song.

Mclusky, das sind die, die den Sackcoolstes-Bandfoto-Wettbewerb ohne große Probleme für sich entscheiden konnten. Das sind die, die 40minütige Konzerte geben, weil mehr einfach nicht geht. Die, die den Strokes mal wirkliche Coolness statt bloßes Hölle-ich-bin-ein-Rebell-Gehabe entgegensetzen. Zusammen mit den Liars bilden Mclusky die Speerspitze derer, die den "Quiet is the new loud"-Heulsusen mal kräftig in den Hintern treten. Dreckig und druckvoll kommt der Rock`n`Roll zurück, die Kippe im Mundwinkel, Schwanzvergleich inklusive. "My Love is Bigger than your Love". So muss sich Rockmusik anhören. Die anderen leben in der Matrix, Mclusky spielen sie. Sing it. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Tonspion präsentiert: Liars live

Tonspion präsentiert: Liars live

Verlosung: 2x2 Tickets pro Konzert
Liars - langweilig wird das nie! Während die Band schon von Album zu Album zu überraschen weiß, stehen ihre Livekonzerte dieser verstörenden Klang-Kurzweiligkeit in nichts nach. Liars sind live ein Erlebnis der besonderen Art.
...but if they split up, you`re responsible.

...but if they split up, you`re responsible.

Abschied von Mclusky
Der puren, sturen, stilsicheren Rockmusik schrumpft das Rückgrat. Unerwartet und offiziell ziehen Mclusky einen Schlussstrich unter fast sechs Jahre Bandgeschichte. Zurück bleiben drei herausragende Alben, ein mulmiges Gefühl und einige Blicke in die Zukunft.

Empfehlungen