Sports

Melk - Sports

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Hip Hop meets Elektronika meets Dub, jene Mischung also, die uns vor wenigen Jahren The Meteorites, Pole oder Prefuse 73 näher brachten. Dänemark fehlte auf dieser Achse bislang. Melk ändern das und erweitern den Fokus noch um Soul.

Im Grunde ist Melk ein Hip Hop-Kollektiv, mit den Fixpunkten Rasmus Möbius und Anders Christophersen. Beide sind solo in der dänischen Elektronik-Szene verwurzelt, jedoch auch sehr stark von der Südsee-Eleganz des Dub begeistert. Die Gästeliste ihrer Album-Produktion ist umfangreich. Dänische wie auch internationale Rapper und eine Motown-Sängerin haben dem Album eine internationale Note verliehen. Dazu versüßen akustische Instrumente wie Trompete oder Hammond den Sound zu einem entspannten Sommerferienausflug. Das Album beginnt mit Hip Hop und tendiert mit fortlaufender Dauer, ähnlich einer Evolutionsschiene, immer konkreter zum ursprünglichen Dub. Und dass bei diesem Prozess stets Spannung im Kasten bleibt, darf als kleine Meisterleistung gewertet werden. Der elektronische Aspekt könnte dabei zwar noch etwas stärker hervortreten, doch dem Sportsgeist tut dies kein Abbruch. „Put Your Name On It“ ist eines der eindringlicheren Stücke des Albums. (jw)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

F11B : Donnerstagfreitag

F11B : Donnerstagfreitag

Der Tonspion beim Festival Internacional de Benicassim
Mehr als 30.000 Menschen springen umeinander, entspannen an Stränden, stehen sich im Weg, liegen sich in den Armen. Robert Smith hat sich über die ganze Stadt gelegt, gute Musik gibt guter Musik Klinke um Klinke in die Hand. Das Festival Internacional de Benicassim lockt zum elften Mal.