Album

Melody's Echo Chamber

Melody's Echo Chamber - Melody's Echo Chamber

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verträumte Sphären

Einmal um die halbe Welt für Pop und Psychedelic. Für ihr Debütalbum hat Melody Prochet ihre Heimat Paris verlassen, ist ins ferne Australien gereist und wieder in Frankreich gelandet. Ihren hörenswerten Road-Trip präsentiert sie auf "Melody’s Echo Chamber".

Bei Melody’s Echo Chamber handelt es sich um die französische Singer/Songwritern Melody Prochet, Multi-Instrumentalistin und klassisch ausgebildete Musikerin, die zuvor bei My Bee’s Garden gespielt hat. Für die Aufnahmen zu ihrem Solo-Debütalbum ging es zunächst nach Australien, in das Studio des befreundeten Kevin Parker (Tame Impala), wo sie überwiegend alleine Ideen und Equipment ausprobierte. Zurück in Frankreich nahm Prochet den englisch-französichen Gesang ihres Debüts auf.

Ähnlich schwebend wie zuletzt TEEN, treffen bei Prochets Debüt hallende Melodien und verträumte Echos aufeinander. Für ihre leicht psychedelischen Popsongs bedient sich die Künstlerin bei Sixties-Pop, Krautrock, Elektronika und Space-Rock. "Melody’s Echo Chamber" ist zugleich brüchig und strukturiert, raffiniert und eingängig. Ein schönes Debüt zwischen schlichtem Kammer-Pop und komplex durchdachten Arrangements, von dem man sich nur allzu gerne in verträumte Sphären mitnehmen lässt. Für die Kollegen von Aquarium Dunkard hat Prochet mit Band drei Songs eingespielt, die es jetzt als Free Download gibt.

Videos

Ähnliche Künstler