The Bride Screamed Murder

Melvins - The Bride Screamed Murder

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die krause Lockenpracht ist schon lange grau, die Erscheinung sichtlich untersetzt. Was bei den Melvins aber auch im Jahre 2010 und vermutlich bis in alle Ewigkeit bestehen bleiben wird, ist dieses kraftvoll krude Zeug, das auf den Kopf gefallen ist.

King Buzzo, Begründer und Lockenkopf der Melvins, umschreibt die Musik seiner Band so, als würde Captain Beefheart Heavy Metal spielen. Kommt irgendwie hin, wenngleich man auch immer noch mit dem Bild der eine Treppe herunterfallenden Schlagzeugteile richtig liegt. Diese Kessel und Becken reißen dabei dann diverse Gitarrenboxen und Bass-Verstärker mit sich und stehen dann zwar völlig zerbeult, aber doch stramm und zum Spiel einladend eine Etage tiefer bereit, um vollends die Leviten gelesen zu bekommen.

So bizarr das klingt, so Melvins-typisch ist das alles. Seit einem Vierteljahrhundert macht diese Band schon krankes Zeug. Dass dies mal ein Major veröffentlichte und finanzierte, ist eigentlich kaum vorstellbar; aber das ist eh schon längst Vergangenenheit. Dieser Tage veröffentlichen Buzz Osborne, Dale Crover, Jared Warren und Coady Willis via Mike Pattons Label Ipecac ein weiteres neues Album. "The Bride Screamed Murder" sollte ihr vierzehntes auf Ipecac und ihr drittes Album in gleicher Besetzung sein - das wievielte Melvins überhaupt? Das wissen die Herren vermutlich selbst gar nicht. Der Vorabtrack "Evil New War God" gibt in jedem Fall einen ersten Vorgeschmack auf das, was da bald auf Albumlänge aus den Boxen bollern und die Treppe herunterdonnern wird. Klar ist: ganz gar sind die nicht.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler