Album

Summer 08

Metronomy - Summer 08

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Flashback

Joe Mount springt mit "Summer 08" nicht nur vom Titel her 'back in time'. 2008 sei für ihn das letzte Jahr mit freien Tagen und Zeit für sich selbst gewesen. Dieses Gefühl von Freiheit kanalisiert er im charmanten Retrosound von Album Nummer fünf.

Ein bisschen Nostalgie schwingt tatsächlich mit. 2008 - eine Zeit in der Joseph Mount noch halbwegs unerkannt und geräuschlos durch die Musikwelt spazieren konnte, bevor der große Durchbruch kam. Nights Out katapultierte den Briten schnurstracks in die erste Liga von Indietronica-Acts wie The Postal Service oder Hot Chip. Danach war's vorbei mit der Ruhe.

Nach dem Hitfeuerwerk The English Riviera gab es endgültig kein Halten mehr. Headline-Shows rund um den Globus, ausverkaufte Arenen, Aufmerksamkeit und Presse wohin man schaute. Klar, dass man sich nach ein wenig Abgeschottenheit zurücksehnt. Das hört man dem Sound von "Summer 08" auch an. "Old Skool"-mäßig führt das Kopfkino in eine Zeit, die immer ein wenig sepiafarben daherkommt.

Ein wenig sentimental wird geht es dabei von Zeit zu Zeit. In "Hang me Out Dry", dem Duett mit Robyn, kann man die Sehnsucht fast anfassen. Man möchte den guten Joe drücken und sagen, dass alles wieder gut wird. Und gleichzeitig der newsversessenen Presse lauthals entgegenbrüllen, den guten Mann doch endlich mal seinen Frieden zu lassen.

Funkige Beats und die DIY-Attitüde von "Nights Out" versprühen auf "Summer 08" wieder ihren ganz eigenen Charme. Immer chillig und bedenkenlos als Sommerplatte des Jahres zu empfehlen, ist auch Album Nummer fünf stets ab einem gewissen Grade überraschend. Vor allem dann, wenn es ans Instrumentale innerhalb des Songs geht. Da knirscht und knackt es, und Beastie Boy Mix-Master Mike scratcht was das Zeug hält, wenn zeitgleich die von Soul und Jazz inspirierten Songstrukturen fremdartig und wunderbar gewohnt zugleich daherkommen.

Egal ob 2008 oder 2016 oder egal wann: Metronomy darf (dieses Jahr) auf keiner guten Sommerplaylist fehlen.

"Summer 08" erscheint am 01.07.2016 über Because Music.

Alben

Nights Out

Metronomy - Nights Out

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ruhelos zwischen Pop und Experiment
Erstaunlich! Im UK remixen Metronomy alles was Rang und Namen hat, bei uns verfügt das Trio um Joseph Mount trotz Major-Support noch nicht einmal über einen Wikipedia-Eintrag und muss sich auf Tour beim "Rocksport" verdingen.

News

10. Oktober 2008: Die Alben der Woche

10. Oktober 2008: Die Alben der Woche

Mit Bushido, Metronomy, The Datsuns , Tomte, Metronomy, Bohren & Der Club Of Gore u.a.
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Tickets gewinnen: Jägermeister Rock:Liga 2008/2009

Tickets gewinnen: Jägermeister Rock:Liga 2008/2009

Gruppe B mit Crystal Castles, Metronomy, Shitdisco
Das zweite Gruppenspiel der diesjährigen Rock:Liga steht an. In Gruppe B werden die Gitarren durch elektronisches Equipment eingetauscht. Wir verlosen je 2x2 Tickets für alle Konzerte der Gruppe B.

Videos

Ähnliche Künstler