Time

Mikky Ekko - Time

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Soulpop Durchstarter

Für ein Duett mit Rihanna gewann er einst einen Grammy, jetzt erscheint Mikky Ekkos lang erwartetes Debütalbum.

Der Sänger trat 2012 zum ersten Mal in Erscheinung, als er mit Rihanna das Duett "Stay" sang. Prompt heimste der Song einen Grammy ein. Seitdem wird ein Debütalbum des Sängers sehnlichst erwartet. Nun ist es soweit und am 20. Januar erscheint "Time". Produziert hat er es mit Clams Casino sowie vielen anderen bekannten Produzenten wie Paul Epworth, Justin Parker und David Sitek zusammen, die schon Künstlern wie Adele, Lana del Rey oder den Yeah Yeah Yeahs zu großem Ruhm verhalfen.

Vorab veröffentlichte er bereits mehrere Songs aus dem Album. Jetzt bereichert es uns mit dem neuen Stück "U".  Ausladende Pop-Balladen, die die eindrucksvolle Stimme nach vorne rücken, sind sein Metier. Oft braucht es dafür nicht mehr als ein Piano zur Begleitung, wie in "Kids".

Auch "Mourning Doves" zeigt sich in großer Pop-Geste, droht dann und wann nach One Republic zu klingen. Doch einerseits sind die Texte klüger, als die vieler Konkurrenten und andererseits haben die Songs immer noch einige Kanten.

Die Single "U" klingt so zeitgemäß es gerade geht. Entschleunigte R'n'B-Drums mit Stimmfragmenten im Hintergrund und schwelgerischen Akkorden aus Synthesizern. Auf "Time" bietet eine Akustikgitarre die perfekte Folie für Ekkos Gesang.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Ocean’s 8 – Spin-off mit Frauenpower

Ocean’s 8 – Spin-off mit Frauenpower

Starbesetzung für den neuen Blockbuster mit Sandra Bullock
Es geht auch ohne George Clooney und Brad Pitt. Lediglich Matt Damon darf weiterhin im Blockbuster "Ocean's 8" mitmischen. Mit der ansonsten rein weiblichen Topbesetzung dürfte das Spin-off an die Erfolge der Ocean-Trilogie anschließen. Unterstützt wird Hauptdarstellerin Sandra Bullock unter anderem von Popikone Rihanna.
Grammys 2017: David Bowie und Adele räumen ab

Grammys 2017: David Bowie und Adele räumen ab

Beyoncé und A Tribe Called Quest mit spektakulären Shows
Letzte Nacht wurde zum 59. Mal der wichtigste amerikanische Musikpreis verliehen. Im Rampenlicht stand dabei vor allem der verstorbene David Bowie und Adele, die ihre Preise am liebsten einer Kollegin hätte geben wollen.
Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Popstar nennt den US-Präsidenten ein Schwein
Die Musikwelt reagiert entsetzt auf den per Dekret erlassenen generellen Einreisestopp für Muslime aus sieben Staaten, darunter Menschen, die seit vielen Jahren in den USA leben und dort Familie haben. Rihanna hat deutliche Worte für dieses radikale, an düstere Zeiten erinnernde Vorgehen. 
Adele schickt traurige Videonachricht an Fans

Adele schickt traurige Videonachricht an Fans

Konzertabsage im Nachthemd
Adele hat eine traurige Nachricht an ihre Fans: ihr Konzert in Phoenix gestern musste kurzrfristig abgesagt werden, weil sie sich eine schwere Erkältung geholt hat. Das Video nahm sie ungeschminkt direkt in ihrem Krankenbett auf und sorgt damit für Begeisterung.
Video: Zwei irische Jungs machen Adele Konkurrenz

Video: Zwei irische Jungs machen Adele Konkurrenz

Wer sagt, Männer dürfen keine Gefühle zeigen?
Die beiden Iren Ronan Scolard and Glenn Murphy sind verdammt gute Sänger und riesige Adele-Fans. Ihr Adele-Medley beeindruckte auch den Superstar höchstpersönlich.