Für Leute die schon alles haben

Misses Next Match - Für Leute die schon alles haben

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Leben in Lo-Fi

Misses Next Match, ein Trio aus Hamburg mit engen Verbindungen zur Musikindustrie, veröffentlichen alle paar Jahre ein neues Album „Ob Festzelt oder Großraumdisco“ hieß ihr letztes, jetzt gibt es Songs „Für Leute die schon alles haben“ als tanzbare Lo-Fi-Variante von Die Sterne.

Misses Next Match sind schwer zu greifen. Zum letzten Album „Ob Festzelt oder Großraumdisco“ schrieben wir von einem „Album voller Kleinkunst, Kakophoniegebimmel und Electropunkgebratzel“. Eine Aussage, die mit fünf Jahren Abstand nur bedingt haltbar ist. Dennis, Michel und Manuel haben nicht nur ihre albernen Künstlernamen abgelegt, sondern auch ihren Sound gründlich aufgeräumt. Krautrock und Postpunk sind jetzt die bestimmenden Einflüsse, dazu haben die drei die Texte der besten Texter der Hamburger Schule genau seziert und für sich interpretiert.

Vocals funktionieren auf „Für Leute die schon alles haben“ immer in doppelter Hinsicht, als Rhythmusinstrument und zur inhaltlichen Vermittlung. Spaß schreiben Misses Next Match 2014 klein, dafür treffen ihre Texte die Befindlichkeiten einer Generation, die in großer Unsicherheit prekären Berufen nachgeht. In ihren besten Momenten kommen die drei dabei nah an Die Sterne, in anderen Fällen gibt es Anklänge an Kante. Wünschenswert wäre in jedem Fall gewesen, die drei hätten ein paar Euro mehr für ihre Produktion übriggehabt. Aber Lo-Fi passt gut zu dem Leben, das man sich als Kreativarbeiter in einer Stadt wie Hamburg geradeso leisten kann.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Lana Del Rey, Leonard Cohen, Frank Spilker und dem Clubsterben in Berlin
Für Tonspion hat Florian Schneider wieder die Feuilletons der Woche geblättert. Dabei wurde er Zeuge der Demontage Lana del Reys, erfährt Neues über Leonard Cohen und Drogen, und freut sich über Frank Spilkers entspannten Umgang mit 20 Jahren Die Sterne. Derweil schließen in Berlin die Clubs...
20 Jahre Intro

20 Jahre Intro

Konzerte und Festival zum runden Geburtstag
Unsere Kollegen von der Intro feiern in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Und das mit dem "feiern" ist wörtlich gemeint: mit zahlreichen Konzerten und Festivals beglückt die Intro die Republik zwischen November und März. Tonspion gratuliert und feiert mit.
Die Sterne im Stream

Die Sterne im Stream

Das neue Album „24/7“ jetzt schon hören
„24/4“ lautet der Titel des mittlerweile neunten Albums von Die Sterne. Es ist das erste, das sie gemeinsam mit Mathias Modica alias Munk produziert haben. Entsprechend tanzbar ist das Ergebnis geworden, das man ab sofort eine Woche lang bei Myspace hören kann.
Die Alben der Woche

Die Alben der Woche

Die wichtigsten Neuheiten am 16. Oktober 2009
Jeden Freitag picken wir aus der Flut der Neuerscheinungen die besten, interessantesten oder bizarrsten Werke heraus und stellen sie kompakt in unserer Serie "Alben der Woche" vor - inklusive Hörproben.

Empfehlungen